Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 30. August 2019, 21:19

Jo, in Russland tatsächlich der beste Weg. Schnell, unbürokratisch und garantierter Erfolg.

Besonders wenn man morgens den Weg schnell geräumt haben muss, verleiht der Gedanke an den gewonnenen werdenden Gerichtsprozess irgendwann im kommenden Sommer Flügel, was beim norgedrungenen Schneeschippen auch nötig ist.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 681
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von Bobsie » Freitag 30. August 2019, 21:31

m1009 hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 20:40
Es gibt Gesetze. Zur Not. Klagen.
Typiisch deutsch :shock:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11093
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von bella_b33 » Freitag 30. August 2019, 22:16

Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 14:58
Mein Ratschlag: eine gute Schneefräse kaufen. Die kostet allerdings so ab 70k aufwärts.
Ich bin bisher auch mit Einer, die nur halb so teuer ist, sehr zufrieden. Man muss nur wissen, wie man sie zu benutzen hat....also ordentlich Drehzahl und nen langsamen Gang, dann klappt das auch. Ausser wenn es Matsch ist, dann ist aber IMHO auch mit jeder anderen Fräse irgendwann Schluss.
Das einzigste Problem bei meinen günstigeren Geräten(hatte erst eine ohne E-Start und jetzt Eine mit 220v Starter) war lediglich die Zündkerze....seitdem ne ordentliche Kerze drinnen ist, hab ich den E-Starter nie wieder genutzt, das Dingen kommt beim ersten Zug. Danke nochmal M100 und 9 für den Tip damals.

Vong Interesse her:
Ich ratter seit 2,5 Jahren mit DEM HIER durch den Schnee.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Freitag 30. August 2019, 22:36

Kommt halt darauf an, fuer was man sie braucht. Ist das Geraet 2x die Woche fuer 15min in Betrieb, reicht die Einsteigerklasse ab 40.000 Rub.

Nachbar hat sich vor 5 Jahren etwas "gutes" vom Koreaner gegoennt. 2 Jahre war top. Jetzt steht die Fraese sicher 2 oder 3x im Jahr bei mir in der Werkstatt. Er hat, wenn ich nicht da bin, gut 900qm zu reinigen.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11093
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von bella_b33 » Freitag 30. August 2019, 23:16

m1009 hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 22:36
Ist das Geraet 2x die Woche fuer 15min in Betrieb....
Oh...das wär aber schon ne harte Woche.....also das Ding läuft pro Winter vllt. 12-15 Mal, würde ich sagen.....ick wohn ja nu nicht am Nordpol :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Samstag 31. August 2019, 09:04

Mein Reden. Fuer den Wenignutzer reicht die Klasse. Klar muss einem sein, das die dem Motor nachfolgenden Komponenten der Kraftuebertragung in dieser Klasse nur eine begrenzte Lebensdauer haben.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11093
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von bella_b33 » Samstag 31. August 2019, 11:13

Ja Emmi,
Was ich wichtiger fand, beim Kauf....es ist keine Baumarktfräse sondern von nem naheliegenden Verkaufsgeschäft mit eigener Werkstatt. Die Jungs kommen sogar mal eben vorbei, wenn das Ding nicht starten will(so wie es bei der ersten Fräse einige Male der Fall war) und sind wirklich immer sehr freundlich. Auch mach ich mir da keine Sorgen, wenn an dem Teil etwas kaputt geht, die Jungs holen es ab und bringen es repariert zurück....teuer kann das ja eigentlich kaum werden, denke ich.
Was ich jetzt nicht gemacht hatte, 2x jährlich eine Inspektion und Ölwechsel, damit die erweiterte 2(oder 3?) Jahres-Garantie greift....sehe ich bei dem Nutzungsprofil als sinnfrei, das Dingen hat bis heute sicher unter 5 Motorstunden aufm Wecker in 2 Wintern.

Am Generator muss ich noch "unseren patentierten Gasanschlag" verbauen :lol:. Kannst Du mal Maß nehmen von Kante Stange bis Ende Stempel, wie lang das Ganze ist? Damit hätt ich ne Richtung, wo es hingeht :-)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 31. August 2019, 11:48

bella_b33 hat geschrieben:
Samstag 31. August 2019, 11:13
Kannst Du mal Maß nehmen von Kante Stange bis Ende Stempel, wie lang das Ganze ist? Damit hätt ich ne Richtung, wo es hingeht :-)
Solche Fragen besser per PN besprechen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. September 2019, 07:53

Jedoch faende ich es schade, diese Information meinen Fans vorzuent.... ehmmm.... Halten!
Zuletzt geändert von m1009 am Sonntag 1. September 2019, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 681
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Schneefräse - eure Empfehlungen?!

Beitrag von Bobsie » Sonntag 1. September 2019, 08:55

:shock: :shock: :shock: :shock: stimmt! Es ist ein hochinteressantes Thema, für die, die Schnee haben. Wir haben zur Zeit keinen.... :lol:



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“