Trendwende beim Rubel?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4394
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 20. Dezember 2016, 09:35

asgardcrew hat geschrieben: müssen aber nicht mit Kunden arbeiten und kein Englisch können!
Nee, das beides ist bei unserer Putzfrau auch nicht der Fall. Vielleicht verdient sie im Vergleich zu den anderen Arbeitern hier in der Tat etwas mehr (zu viel?). Aber die Arbeit, die sie macht, möchte sonst niemand machen, und wir haben immer das Problem jemanden zu finden, der sie vertritt im Krankheits- oder Urlaubsfall. Unserer durchweg jungen Arbeiter sind nämlich, sagen wir mal, nicht sonderlich kultiviert in ihrem Verhalten. Dem entsprechend sehen die Sozialräume, insbesondere die Toiletten auch aus. Am schlimmsten ist es montags früh, da wir eine 24/7 Produktion haben. Deshalb sei ihr das Geld letztendlich auch gegönnt, da wir viel Wert darauf legen, dass gerade auch die Sozialräume stets in einem guten Zustand und recht sauber sind.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10962
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 20. Dezember 2016, 10:27

Wladimir30 hat geschrieben:Unsere Putzfrau kriegt 23000. 5 Tage je 8 Stunden. Wobei ein großer Teil die Sozialräume der Produktion sind. Sehr unangenehm.
Elitär elitär....ich würde die Preise dennoch nicht auf den Rest des Landes übertragen.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

valya
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 23:48
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von valya » Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:03

was die Lohnkosten angeht, sollte man nicht vergessen, dass mit der Ukraine für europäische Firmen (durch das Assoziationsabkommen) ein starker Konkurrent Russlands für ausländische Investitionen hinzugekommen ist. Die Löhne liegen in der Ukraine noch einmal weit unter in Russland gezahlten Löhnen. Produktionsverlagerungen dürften deshalb in Zukunft eher in die Ukraine als nach Russland erfolgen.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2641
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:44

Wer ist denn so blöd, in diesen kranken Katastrophenstaat zu investieren?

Marco
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 534
Registriert: Freitag 28. Mai 2004, 09:44
Wohnort: Kiel

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Marco » Mittwoch 21. Dezember 2016, 03:25

In Donezk sicherlich niemand. :lol:

Wenn jemand in Russland investiert, dann wohl wegen des russischen Marktes, während Unternehmen, die für die EU produzieren dank Freihandelsabkommen sicherlich auch die (West)-Ukraine für Investitionen prüfen werden



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8461
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m1009 » Mittwoch 21. Dezember 2016, 11:15

bella_b33 hat geschrieben:
Wladimir30 hat geschrieben:Unsere Putzfrau kriegt 23000. 5 Tage je 8 Stunden. Wobei ein großer Teil die Sozialräume der Produktion sind. Sehr unangenehm.
Elitär elitär....ich würde die Preise dennoch nicht auf den Rest des Landes übertragen.
Man bekommt wofuer man bezahlt. Gute Arbeit will anstaendig bezahlt sein.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10962
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:24

m1009 hat geschrieben: Man bekommt wofuer man bezahlt. Gute Arbeit will anstaendig bezahlt sein.
:lol: Ja aber sicher doch :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von asgardcrew » Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:39

m1009 hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:
Wladimir30 hat geschrieben:Unsere Putzfrau kriegt 23000. 5 Tage je 8 Stunden. Wobei ein großer Teil die Sozialräume der Produktion sind. Sehr unangenehm.
Elitär elitär....ich würde die Preise dennoch nicht auf den Rest des Landes übertragen.
Man bekommt wofuer man bezahlt. Gute Arbeit will anstaendig bezahlt sein.

Stimmt auf jeden Fall, hast du noch Arbeit für mich? Bekommst auch wofür du bezahlst!

Spaß beiseite, ich finde es gut, soll sie ruhig gut verdienen, wenn die Arbeit dafür passt ist doch super!
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8461
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von m1009 » Mittwoch 21. Dezember 2016, 17:09

bella_b33 hat geschrieben:
m1009 hat geschrieben: Man bekommt wofuer man bezahlt. Gute Arbeit will anstaendig bezahlt sein.
:lol: Ja aber sicher doch :lol:
Du machst das schon... ;) ..

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1310
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Trendwende beim Rubel?

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 21. Dezember 2016, 17:30

Mir versaut der Rubelkurs so ein bißchen den Weihnachtsurlaub. Wir haben im Sommer ne Hütte für die russischen
Weihnachtsferien in Valdai reserviert. Das Ding wird jeden Tag teurer - verdammich, hätte ich das bloß gleich
bezahlt. :zorn:
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“