Seite 1 von 1

Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 09:59
von Berliner
Sorry, dass ich Euch gleich am Anfang mit mehreren Anfragen bombardiere. Aber gestern Abend rief uns die Bekannte aus Krasnodar an und sagte, dass sie keinen Strom und kein Wasser mehr hat. Sie wohnt in einer Datsche. Das Problem ist, dass die meisten der Nachbarn schon seit Ewigkeiten weder Strom noch Wasser gezahlt haben. Die Bekannte dagegen zahlt regelmäßig. Nun wurde aber wegen großer aufgelaufener Zahlungsrückstände für alle der Saft abgedreht. Habe sie gefragt, ob sie beim Bürgermeister etc. mal nachhaken könnte. Sie sagte, dass das sinnlos ist.

Ich kann mich da natürlich nicht so gut hineinversetzen, aber ich finde es auch Sicht unserer Bekannten sehr ungerecht. Hättet ihr eine Idee, was man unternehmen könnte? Sie sagte, das kann nun ein paar Wochen dauern. Für jemanden, der berufstätig ist und auch von zuhause aus geschäftliche Telefonate führen muss ist das natürlich ein Alptraum.

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 10:30
von bella_b33
Nicht schön aber kommt vor. Der zentralen Wasserleitung hab ich vor 3 Jahren den Finger gezeigt(einige Monate kaum Wasser, nur nachts ein bisschen, ein Hahn in der Hauptleitung war zu 85 Prozent abgedreht, wie ich später herausfinden konnte), Generator fehlt mir noch, kommt aber jetzt irgendwann, russisches Landleben......

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 11:37
von Norbert
An sich ist das Abstellen lebensnotwendiger Dinge wie Kaltwasser, Strom und Kanalisation nur nach gerichtlichem Beschluss möglich. Aber Achtung, dies gilt nur für Wohnflächen! Eine Datscha ist aber meist keine registrierte Wohnfläche. Und wenn da die Gemeinschaft die Rechnungen nicht zahlt, kann ich mir dies durchaus vorstellen!

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 11:37
von kamensky
@Berliner
Ich kann mich da natürlich nicht so gut hineinversetzen, aber ich finde es auch Sicht unserer Bekannten sehr ungerecht.
Das ist RU live und beinahe noch Alltag und dies nicht nur in den " Datchen ". Wen 11 nicht bezahlen (koennen?), dann muss der 12te eben die Strafe "solidarisch" mittragen, auch wen es klar "ungerecht" ist. Kein Buegermeister wird der Dame eine zusaetzliche, separate Strom- und Wasserleitung legen lassen fuer ihre exakte " Zahlungsmoral". Um den moeglichen Prozess einer Wierderaufschaltung zu forcieren, kann sie ja die noch ausstehenden Schulden der Saeumigen uebernehmen, doch auch dann werden noch einige trockene Tage und dunkle Naechte vergehen.

Bsp: In einem Haus deutscher Architektur lebten 6 Parteien. Eine (kinderreiche) Partei, welche zuoberst also 3 Etage wohnte, trocknete die anfallende Waesche im Estrichgeschoss mittels, so wurde uns das gesagt einer 1000 Watt Gluehbirne, welche ueber den Stromzaehler des Korridors lief. Obwohl die Taeter durch die Behoerden identifiziert wurden und diese auch gestaendig waren, wollte niemand die aufgelaufenen Stromkosten begleichen. Eines Tages dann, der grosse Schreck fuer alle Parteien. Die ganze Energie wurde von der "Energocompanie" gekappt. Was also blieb den Unschuldigen ueberig, die Schulden gemeinsam zu begleichen ( war fuer jeden ca. 8000 Rubel ) damit am Bildschirm Putin wieder zusehen ist. Nachtraeglich wurde gegen die Schuldigen geklagt, doch ohne Erfolg, denn diese hatten angeblich "zuviel zum sterben, aber zu wenig zum leben"! :lol:

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 19:03
von Berliner
Habe nochmal mit der Bekannten telefoniert, die Gesamtschulden belaufen sich auf ca. 1.000.000 Rubel! :shock:

Das könnte eine längere Geschichte werden. Da hilft wohl nur ein eigener Elektrogenerator ... Wasser könnte sie von Bekannten bekommen, muss halt immer transportiert werden. Zum Glück ist noch Sommer. Ich habe ihr geraten bei dem Versorger mal nachzufragen, ob Ratenzahlungen für die Schuldner möglich sind.

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 23:13
von bella_b33
Berliner hat geschrieben:Ich habe ihr geraten bei dem Versorger mal nachzufragen, ob Ratenzahlungen für die Schuldner möglich sind.
Was aber auch nur hilft, wenn denn mal irgendwer was zahlen will......ist für die Bekannte ja aber auch nicht von Relevanz.

Meine Emfpehlung:
Generator kaufen, Brunnen bohren....fertig!
Den Generator kann man ja später noch als Notstromer nutzen, wenn mal kein Strom kommt und von nem eigenen Brunnen hat man eh immer was(ich hab Wasserleitung und nutze zu 99,5% meinen Brunnen).

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Freitag 27. Mai 2016, 01:25
von m1009
ob Ratenzahlungen für die Schuldner möglich sind.
Ist bei Datschen-Siedlungen oft irrelevant. Viele Datschen-Siedlungen haben EINEN (beim Versorger) regsitrierten Gesamt-Strommzaehler, jede Datsche dann jeweils noch einen unregistrierten, um die Stromrechnung untereinader aufzuteilen... Und da gilt... mitgefangen, mitgehangen...

Re: Strom und Wasser abgeschaltet

Verfasst: Samstag 28. Mai 2016, 21:52
von Berliner
Es gibt Neuigkeiten: Seit gestern Abend ist der Strom und Warmwasser wieder da. Warum weiß keiner.

Ja, ein Elektrogenerator ist auf jeden Fall mehr als sinnvoll, will gar nicht dran denken, was im Winter los gewesen wäre, obwohl Krasnodar eher zu den wärmeren Regionen gehört.