AlexKA in Deutschland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8681
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m1009 » Samstag 7. Mai 2016, 00:59

I like.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8681
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von m1009 » Samstag 7. Mai 2016, 01:03

aber nach Verrat von Gorbachew, russische Elektronikindustrie wurde kaputtgemacht,
Nee, das war die Blindleistung.

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von Alex KA » Samstag 7. Mai 2016, 07:48

m1009 hat geschrieben:
aber nach Verrat von Gorbachew, russische Elektronikindustrie wurde kaputtgemacht,
Nee, das war die Blindleistung.
Das war Sabotage, um Konkurrenten auszuschalten. Gerade wird das gleiche in der Ukraine gemacht, alle Hightech Firmen werden bankrott, willkommen in Europa. Etwas nützliches werden westliche Firmen zum Schnäppchenpreis bekommen, alles anders verschrottet.
Auch interessant, es gibt ukrainische Bier Firma "Оболонь"- die hatte Putschisten auf Maidan mit kostenlosen Getränken versorgt, was für Idioten, nun wird diese Firma auch bankrott :lol:
Diese Firma hat so große Kapazitäten, das halbe Sowjetunion versorgen könnte. Nun dürfen die Ukrainer vollgültigen Deutschen einen blasen. Um "Geld zu verdienen" wie es schön heißt.

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von fugen » Samstag 7. Mai 2016, 09:07

Bewusst, weil es dann deine Argumentation nicht untergräbt?
Fakt ist, dass es in Deutschland wenige Russen, auch wenn für Deutsche alles "Russen" sind die der russischen Sprache mächtig sind, gibt die wegen der Arbeit die RF verlassen haben.

Und wenn man es wahrheitsgemäß betrachtet gibt der Alex die Meinung des durchschnittlichen, auch wenn er es ziemlich rabiat ausdrückt, Bürgers der RF wieder.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von zimdriver » Samstag 7. Mai 2016, 11:32

OffTopic ON
fugen hat geschrieben:....Und wenn man es wahrheitsgemäß betrachtet gibt der Alex die Meinung des durchschnittlichen, auch wenn er es ziemlich rabiat ausdrückt, Bürgers der RF wieder.
... komisch. Ich kenne sicherlich viele Bürger der RF, geht auch nicht anders, wenn man in Russland lebt und arbeitet. Soviel konzentrierten Sch*** über Deutsche in Russland/ Russen in Deutschland lese ich jedoch nur hier im Forum, wenn AlexKA seine Beiträge ablässt.

OffTopic OFF

... wie geht´s auf der Transsib- Tour?



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von fugen » Samstag 7. Mai 2016, 11:43

Dann haben wir ja den Salat :-)

Ein Russe in Russland erzählt was und dann ist es Humbug bzw an den Haaren herbeigezogen und es ist glaubhafter wenn ein in der RF arbeitender Deutscher die Meining der Russen kennt ;-)

Ich formuliere es anders, dann verstehst du was ich sagen will.

Ein Russe wird nie den Einblick in Deutschland erhalten den ein Deutscher erhält, weil ihn einfach nicht alles anvertraut wird.
Genauso wie ein Deutscher in Russland nicht alles erfahren wird.

Über Ausnahmen, die wird es mit Sicherheit geben, schreibe ich nicht sondern von der Masse der Bürger.

Kollos Thread ist schon für den Popo und ich bin dafür es nicht zu sehr ausarten zu lassen :-)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4524
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 7. Mai 2016, 13:05

Na na na, fugen, nicht Deine Meinung als allgemein richtig darstellen.

Sowohl viele meiner ehemaligen Studenten (alles reine Russen), noch aus der Zeit, als ich an den drei Unis, die es in Wladimir mal gab, arbeitete, als auch im Rahmen der Städtepartnerschaft, die ich seit 1987 aktiv begleite, gab es viele Russen, die zum Geldverdienen, mal für einen Monat, mal für ein halbes Jahr, manche auch für länger (zwei sind ganz dort hängengeblieben), nach Deutschland gegangen sind.

Es ging laut Alex nicht um einen Einblick in das jeweils andere Land, sondern Alex sprach davon, dass man als Russe versklavt und als Mensch zweiter Klasse behandelt würde. Darauf habe ich geantwortet.

2enn Alex das so empfundenhat, dann ist es sein Bier. Verallgemeinerungen aber sind völlig fehl am Platze.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von fugen » Samstag 7. Mai 2016, 14:16

Ich bin dafür das Thema abzutrennen, weil es doch interessant werden kann.

Also, laut der Seite http://de.statista.com/statistik/daten/ ... unftsland/

Lebten 2015 in Deutschland ~231000 Staatsbürger der RF
Interessant wäre zu erfahren wer wegen dem deutschen Mann, das ist bestimmt der große Teil, in De ist und wer alleine wegen der Arbeit kam und blieb
Da sind deine 2 Bekannten wohl als nichtig zu betrachten ;-)

Ich stelle meine Meinung nicht als allgemeingültig hin.
Ich versuche das Ganze rational zu betrachten, weil Ihr Alle, ohne Ausnahme, auf Alex einpickt wie im Kindergarten ohne das Ganze überhaupt aus seinen Augen sehen zu wollen.

@wladimir: wer hat den gefragt warum so viele in Deutschland sind?
Ziemlich verallgemeinernd, findest du nicht :-D

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4524
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Transsib Mai 2016

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 7. Mai 2016, 14:48

Ging es nicht die ganze Zeit um Russen, die zeitweilig nach Deutschland kommen, um dort eine Zeitlang zu arbeiten?
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11999
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: AlexKA in Deutschland

Beitrag von Norbert » Samstag 7. Mai 2016, 16:30

Alex KA hat geschrieben:In Deutschland bekommst du nur Probleme, wenn du als Russe erkannt wirst, da fühlst du dich als Sklave in altem Rom
Hey, das Thema hast Du aber lange nicht mehr angebracht. Dieses Märchen war mir zwischenzeitlich schon vollkommen entfallen ...

(Viele meiner Kollegen waren schon zu Besuch in Deutschland, viele Freunde und Verwandte. Komischerweise empfanden die nie so etwas, aber vielleicht lag es auch einfach nur am Benehmen.)



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“