Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8458
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von m1009 » Donnerstag 24. März 2016, 13:47

Axel Henrich hat geschrieben: Die 21er haben aber ordentliche Preise ... :shock:
https://auto.ru/cars/gaz/21/all/?listin ... m_offers=1



Braumeister
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 22:22

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von Braumeister » Donnerstag 24. März 2016, 17:38

Wird am Sonntag besichtigt, und ein Freund fragt bei den Behörden nach wie es is mit Transit Kennzeichen usw.

Aufgrund des alters sollte es keine Probleme mit Zoll oder sowas geben.


https://www.avito.ru/sochi/avtomobili/g ... _639724823

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4920
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 24. März 2016, 17:42

Sehr schön, obwohl nicht mehr ganz original.
Interessant wird die Frage, ob die russische Seite so ein Schmuckstück >40 Jahre entlässt. Ich hörte mal, dass ein Deutscher seinen schön aufgebauten GAZ67 nicht ausführen durfte.
Bitte informiere uns.

Braumeister
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 22:22

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von Braumeister » Donnerstag 24. März 2016, 19:50

Ob original oder nicht, ist zweitrangig. Leider hab ich das Geld nicht für einen schönen originalen. Aber wenn das Gerät durchhält werde ich auf jedenfall versuchen es in Deutschland auf die Strasse zu bringen. Mit Ausfuhr hoffe ich keine Probleme zu kriegen. Das wäre nämlich richtig schei... Aber ein Versuch ist es sicher wert.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8458
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von m1009 » Donnerstag 24. März 2016, 20:01

Haette event. einen Abnehmer in DE... bei Interesse.... PM...



Braumeister
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 22:22

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von Braumeister » Donnerstag 24. März 2016, 20:12

Wenn die Karre das ohne grössere Reperaturen übersteht behalt ich den, sonst melde ich mich nochmal

Benutzeravatar
Ostexperte.de
Anfänger/in
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 14:20
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Lada von Russland über Georgien, Türkei nach Deutschland

Beitrag von Ostexperte.de » Mittwoch 24. August 2016, 09:37

Hallo! Hat mit der Fahrt denn alles geklappt?

Einer unserer Autoren hat das Abenteuer ebenfalls gewagt, ist aber von Russland mit seinem (neuen) Lada Niva nach Montenegro gefahren. Er beschreibt in dem Artikel sowohl den Kauf als auch die Ausfuhr über den Zoll und die Fahrt selbst: http://www.ostexperte.de/mein-lada-niva-teil-1/

Vielleicht ist das interessant.

Viele Grüße
Die Ostexperte.de-Redaktion
Ostexperte.de – der Blog zum Russlandgeschäft. http://www.Ostexperte.de

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“