Seite 2 von 2

Re: Staedteranking - Krasnodar Sieger

Verfasst: Freitag 20. November 2015, 14:32
von Axel Henrich
domizil hat geschrieben:... Axel Henrich hat gestern dieses Thema aufgemacht und ich bin davon ausgegangen, dass er ein wenig über den russischen Wettbewerb "Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!" hier an dieser Stelle sprechen wollte - also Krasnodar und was denn nun konkret dort schön ist oder in den letzten Jahren besser gemacht wurde. Man kann natürlich auch über die Zweit- und Drittplatzierten sprechen und warum die eben nicht den ersten Platz belegt haben. Oder man kann überhaupt über diesen staatlich organisierten Wettbewerb etwas erzählen, wer die Jury ist, was der Sieg für praktische Folgen hat usw. usf. Man könnte im schlimmsten Fall auch über die führende Rolle von Wladimir Wladimirowitsch bei der Erringung des Sieges durch die Stadt Krasnodar schreiben ...
Ach Uwe komm, hoer auf zu zicken ... ;) Mach einfach wie von dir gewohnt informativ mit. Wir koennten auch ueber die LKW Maut (> 12 Tonnen) reden, die seit 15.11.15 gilt. Aendern sich wie in Deutschland nun die Verkehrsstroeme, wohin fließen die Gelder (bis. 30.1.16 gut 1 Rubel, ab dann ueber 3 Rubel)?
Oder wir sprechen ueber mal ueber den "kostenlosen Hektar" zur Erschließung des fernen Ostens, die wahrlich einfache Anmeldeprozedure und wie das staatl. Projekt wohl angenommen wird, oder die Senkung der Realloehne, oder ...
Themen gibt es genug, Russland ist gross. ;)

Du hattest doch schon ein paar prikaere Details euren Buergermeister und seiner Liebe zu Krasnodar betreffend mitgeteilt. Ich fand Norberts Artikel hochinteressant, wunderschoene Aufnahmen und nicht nur wegen der Eifersuechteleien, die die ehrgeizigen Regionen ja sicher auch weiterbringen, Preisgelder sind ja auch nicht ohne, wenn auch am Bedarf gemessen nur ein Tropfen. Ich fand auch interessant, mit welchen Schwierigkeiten Novosibirsk auf Grund der Groesse, zu schnellen Entwicklung, Zersiedelung, probl. Architektur und Stadtentwicklung zu kaempfen hat, dass es selbst da "hinten" schon/auch gummiertes Straßenbahngleisbett gibt, etc. und das am Ende eigentlich Niemand diese Molochs wirklich mag, aber auch nicht zu weit davon weg wohnen moechte.
Beteiligen und ihre Erfahrungen aeussern muessen natuerlich die, die die genannten Staedte kennen und einschaetzen koennen. Du hast ja schon ein paar weitere interessante Punkte genannt, einer davon wurde auch in Norberts Artikel besprochen, dass das Ranking eher kommerzieller Natuer ist und nicht die wahre Sachlage widerspiegelt.

Wenn mich persoenlich zwar OT-Postings nicht grundsaetzlich stoeren, ist deine Kritik aber angekommen ... ;)

BTT

-ah-

Re: Staedteranking - Krasnodar Sieger

Verfasst: Freitag 20. November 2015, 14:35
von Jenenser
In der Wikipedia kann man einiges zum Wettbewerb nachlesen. Interessant ist auch, wen man ansprechen will und mit welchem Ziel. Es ist schon erstaunlich, dass zum Beispiel Kaliningrad in den vergangenen Jahren noch nie in der Statistik aufgetaucht ist. So als Laie würde ich schon sagen, dass sich die Stadt durchaus zum Beispiel mit Uljanowsk messen kann.
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%A1%D0 ... 1.81.D0.B0

Noch kurz zu Uljanowsk: Die Stadt war und ist bekannt als Geburtsort Lenins. Ganze Touristenscharen aus der ganzen Welt zogen einst zum riesigen Memorialkomplex mit angeschlossenem Geburtshaus. Vor einigen Jahren hat man sich dort wieder aufgerappelt. Bei meinem letzten Besuch teilte man mir mit, dass Lenin ein untrennbarer Bestandteil der Geschichte Russlands ist und die Stadt deshalb auch wieder Touristen anziehen wird. Das Ideologische tritt dabei immer weiter in den Hintergrund. Vom dem, ein klein wenig verstaubten, Areal hat man einen schönen Ausblick auf Mütterchen Wolga...

Die staatliche Nachrichtenagentur RIA-Nowosti spricht zu Beginn ihres Berichtes über den Wettbewerb von „ländlichen“ Regionen. Hier sind die diesjährigen Gewinner noch mal aufgezählt mit Foto:
http://ria.ru/society/20151113/1319656081.html