Seite 1 von 5

Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 10:42
von saransk
Guten Morgen zusammen.

Habe folgende Nachricht eben in den Wirtschaftsmeldungen entdeckt.

Bin mir jetzt nicht so sicher, ob dies stimmt, oder die westliche Trollfabrik hier arbeitet. Vielleicht liest ja jemand von euch die Wedomosti.

Gruß
Christoph

"Aber vor allem bei der Qualität ist die Bilanz nach einem Jahr russischer Gegenmaßnahmen aus Sicht von Andrej Danilenko, Chef des russischen Molkereiverbandes, miserabel. Das Importverbot habe bei Milchprodukten zu einer ernsthaften Verschlechterung geführt, kritisiert er großen Zeitungen zufolge. Der Grund: Produktfälschung im großen Stil. "Einige senken ihre Kosten, indem sie billigere, aber nicht immer qualitativ bessere Rohstoffe verwenden oder die Verpackung ändern", klagt Dmitri Wostrikow, Direktor vom Verband der Lebensmittelhersteller. Russlands Produzenten müssen sparen, wo sie können, denn der Konsum läuft nicht. Wegen einer schweren Wirtschaftskrise sind die Einkommen durchschnittlich um 8,5 Prozent gesunken. Die Preise für Lebensmittel aber sind der Statistikbehörde zufolge innerhalb eines halben Jahres um mehr als 14 Prozent gestiegen. Beobachter sind überzeugt, die Russen hätten begonnen, weniger Geld für Essen auszugeben.

Gerade bei stark fetthaltigen Nahrungsmitteln wie Butter, Joghurt und Käse greifen daher immer mehr Produzenten zu billigen Zutaten wie Palmöl, um teure tierische Fette zu ersetzen. "Palmöl wird jetzt überall hinzugefügt", beschwert sich der deutsche Unternehmer Stefan Dürr, der zu den größten Milchproduzenten in Russland gehört. Oft werde diese Tatsache aber verschwiegen, sagt er in einem Interview der Zeitung "Wedomosti"."

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 10:45
von Wladimir30
Das Palmöl in großem Maßstab hier verwendet wird, ist ein offenes Geheimnis.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 11:02
von Dietrich
Meine Frau war anfangs auch immer der Meinung, dass die russischen Lebensmittel viel gesünder wären, weil ja auf den westlichen diese ganzen ungesunden Zutaten und E-Nummern draufstehen würden ;-)

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 11:21
von saransk
Hallo Dietrich,

dann sind unsere Frauen ja vom gleichen Schlag.

Wasserfilter, Vitaminergänzung für die Familie, weil hier alles nur ungesund ist, aber In Russland gibt sind die Lebensmittel sauberer als die Schweizer Bergluft. :lol:

Gruß
Christoph

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 13:22
von Alex KA
die Produzenten machen es vermutlich schon länger, aber ob das wirklich russische Produzenten sind, die versuchen und mit diesem Zeug zu füttern bin ich nicht so sicher.. Es sind vielleicht ausländische Produzenten, die versuchen mit niedrigen Preisen russische Produzenten von Markt zu verdrängen.. Palmöl ist auch nicht gerade billig, weil es in Dollars bezahlt werden muss, nur billiger als Butter aus Holland..

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 13:26
von Dietrich
oder Aliens, die eine feindliche Übernahme der Erde vorbereiten....

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 16:34
von saransk
Ach Alex KA

glaub doch nicht alles, was die Petersburger Trollfabrik produziert.

Palmöl kommt oft aus südlichen Ländern, welche (noch) nicht vom russischen Lebensmittelembargo betroffen sind.
Aber wahrscheinlich wird jetzt schon wieder an einer Antwort an das Volk gearbeitet, daß auch die Bauern in Indien oder in Afrika vom CIA unterwandert sind, um der Welt zu schaden.
So wie gewisse "informierte" Kreise in Deutschland momentan das Gerücht streuen, das die ganzen Flüchtlinge aus Afrika gezielt von den USA geschickt werden.
Die USA hat viele schwache Seiten, und man muss sie nicht mögen. Es zeugt aber doch von primitiven Denkmustern, wenn man alles nur auf die selbsternannte Weltpolizei schiebt.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 17:03
von Alex KA
saransk hat geschrieben:Ach Alex KA

glaub doch nicht alles, was die Petersburger Trollfabrik produziert.

Palmöl kommt oft aus südlichen Ländern, welche (noch) nicht vom russischen Lebensmittelembargo betroffen sind.
Unter russische Sanktionen kommt alles was in Dollar bezahlt wird, wegen Rubel- Abwertung werden diese Ware einfach mindestens 2-mal teurer, es ist Fakt. Vermutlich kann man heutzutage in einem russischen Dorf Butter kaufen für weniger Geld als Palmöl aus Afrika. Das Problem dabei, die ausländische Supermarkt Besitzer versuchen trotzdem mit Palmöl zu wirtschaften, wir werden sehen wie lange noch die es schaffen..

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 17:14
von saransk
Denke doch, daß der Markt das schon richtet.
Auch russische Hausfrauen bevorzugen qualitativ gute Produkte.
Wenn die einheimischen Sachen dann wirklich besser schmecken und preislich attraktiv sind, sollte es keine große Chance mehr für gepanschte Produkte geben.
Aber schwarze Schafe gibt es auch in den russischen Einkaufsabteilungen und Firmen zur genüge.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Freitag 7. August 2015, 19:11
von m1009
Denke doch, daß der Markt das schon richtet.
Eher nicht. Es scheint keine allgemeine Kennzeichnungspflichtig zu bestehen....