Seite 3 von 5

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 12:19
von louise
Alex KA hat geschrieben:In Deutschland wurde es so gemacht vielleicht nicht weil die einfache Bürger es wollten, sondern um ausländische Produzenten von Markt zu vordrangen.
Genau wie bei Autos, diese Abgasnormen Euro 2,3,4.. Deswegen nur wenige ausländische Firmen mithalten können. Und das ganze wird mit Dollars finanziert, die Amerikaner unbegrenzt drücken können, EZB natürlich nur eine Filiale von FED
Hihi...Propaganda, wie sie leibt und lebt! :roll: ;)

NEIN, die Leute in DE wollen alle 80 bis 90 Jahre alt werden und dabei gesund bleiben :D .

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 12:27
von louise
m1009 hat geschrieben:
louise hat geschrieben:Der Verbraucherschutz in DE ist hart über Jahre erkämpft worden!
Entschuldige... Ich ging davon, Du schreibst ueber Russland und berichtest ueber Deine Erfahrungen hier. Daher meine Ueberraschung.
Nöö...
ich wollte nur aufzeigen, dass wir in DE immer noch Probleme mit Schummeleien und Transparenz bei Zutatenlisten haben.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 12:41
von m1009
Gut zu wissen.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 18:05
von Okonjima
Da viel Palmöl in den sogenannten "BRICS"-Staaten produziert wird (Brasilien, Malaysia, Indonesien usw.), kann ich mir schon
vorstellen das RUS dies als Billigersatz für die sanktionierte Milch aus der EU hernimmt. Und das dieser Fakt nicht unbedingt
publik gemacht wird kann ich mir ebenso vorstellen.
Meine "Madam" ist ja auch so eine "Filtertante" ;) & auch dies mit den besser schmeckenden russischen Produkten aus
der jeweiligen Region kam früher häufiger als Aussage bei meiner Freundin. Das änderte sich als Sie das erste mal in D war
und den Unterschied von z.B. qualitativ gutem Jogurt in D mit dem RUS vergleichen konnte.
Ich sag dann immer: sooo gesund bzw. besser kanns ja nicht sein wenn Ihr z.B. das Wasser erst filtern müßt! [run]
Auf der anderen Seite will glaub ich so mancher hier auch nicht wahrhaben das wir hier (anderswo bestimmt auch) z.B. Fäkalbakterien
zur billigen Herstellung des Erdbeergeschmacks im Jogurt benutzen. Hat mir zumindestens mal ein Insider aus der Branche gesagt.
Aber das ist glaub ich immer noch besser als Palmöl, denn das ist LETZTE!!! Palmöl zerstört unseren Planten. Ich habe vor Jahren auf Borneo
gesehen wie das zweitgrößte zusammhängende Regenwaldgebiet auf der Erde einfach so abgeholzt bzw. niedergrannt wird einfach um
billige Pamölplantagen zu gewinnen - unglaublich [frust] wer es nicht gesehen hat wirds nicht begreifen.
Schon allein dies wäre ein Grund die Sanktionen gegenüber RUS endlich aufzugeben. Putin bzw. RUS ist es egal, die nehmen auch Palmöl.
Das ist glaub ich so bei Ländern dieser Dimensionen und da nehmen die sich auch alle nichts - ob RUS, USA, Indien, China usw.
Die scheren sich alle einen Scheißdreck um sowas.

aber ich schweife ab
komm wieder runter Oko :reiter:

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 19:49
von Alex KA
Interessant, gestern habe ich Bananen gesehen, die nur 15 Rub pro 1 Kilogramm kosten.. oder ungefähr 25 Eurocent Sanktionen gegen Russland wirken anscheinend nicht überall, wenn man Rubel Kaufwert in Bananen berechnet dann sieht es schon viel besser aus..

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 19:52
von Wladimir30
Okonjima hat geschrieben:aber ich schweife ab
komm wieder runter Oko :reiter:
Nee, mach ruig weiter. Ich find's interessant. Ehrlich!

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 19:55
von Okonjima
Interessant, gestern habe ich Bananen gesehen, die nur 15 Rub pro 1 Kilogramm kosten.. oder ungefähr 25 Eurocent Sanktionen gegen Russland wirken anscheinend nicht überall, wenn man Rubel Kaufwert in Bananen berechnet dann sieht es schon viel besser aus..
Wenn das jetzt Bananen aus eigener Produktion waren....dann ist Russland ne Bananenrepublik :lol:

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 20:22
von Alex KA
Die Bananen sind natürlich importiert, aber vermutlich nicht mit Dollars bezahlt, deswegen so preiswert.. Weil USA die übliche Zinsen nicht bekommt.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Montag 10. August 2015, 22:40
von paramecium
louise hat geschrieben:Naja, Palmöl wird in DE routinemäßig zugesetzt mit der Bezeichnung "Pflanzenfett".
Nein, denn seit Dezember 2014 muss die Herkunft des pflanzlichen Fettes bzw. Öles in der EU gekennzeichnet werden. Die Bezeichnung "Pflanzenfett" reicht daher nicht mehr aus.
Okonjima hat geschrieben:Auf der anderen Seite will glaub ich so mancher hier auch nicht wahrhaben das wir hier (anderswo bestimmt auch) z.B. Fäkalbakterien zur billigen Herstellung des Erdbeergeschmacks im Jogurt benutzen. Hat mir zumindestens mal ein Insider aus der Branche gesagt.
Ja, wenn "künstliches Aroma", "Aroma", "naturidentisches Aroma" oder "natürliches Aroma" auf der Verpackung steht, kannst du definitiv ausschließen, dass dieses beispielsweise aus der Erdbeere stammt. "Natürliches Aroma" bedeutet lediglich, dass die Ausgangsrohstoffe pflanzlichen oder tierischen Ursprungs sind (z.B. Reststoffe aus der Holzindustrie). Das schließt auch Veränderung dieser mittels gentechnisch modifizierter Schimmelpilzen oder anderer Mikroorganismen mit ein, die in diesem Fall übrigens nicht deklariert werden müssen. Nur wenn "natürliches Erdbeer-Aroma" (bzw. jede x-beliebige andere Frucht) auf der Verpackung steht, kannst du sicher sein, dass mindestens 95% hiervon aus der Erdbeere stammen. Im normalen Supermarkt wird man solche Produkte aber eher nicht finden.

Re: Palmöl in Russland

Verfasst: Dienstag 11. August 2015, 02:24
von bella_b33
Alex KA hat geschrieben:Interessant, gestern habe ich Bananen gesehen, die nur 15 Rub pro 1 Kilogramm kosten
Kosten bei uns ca. das Dreifache....