Umzug nach Russland/Krasnodar

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

baltam65
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 21:43

Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von baltam65 » Dienstag 14. Juli 2015, 22:49

Hallo zusammen,

ich stehe - sagen wir mal - vor einer schwierigen "Fragestellung":

Ich wohne in Berlin und meine Frau ist Russin - sie kommt aus Süd-Russland, Krasnodar. Sie möchte gerne zurück nach Krasnodar und so steht natürlich die Frage im Raum, was ich dort machen kann.

Daher....
....suche Kontakt zu Deutschen, welche in Krasnodar und Umbegebung leben..
....hat jemand eine Idee, was ich dort beruflich machen kann..
....bin für jede Idee empfänglich, die mir einen Start in Krasnodar ermöglichen könnte..

Vielen Dank im Voraus an Alle!! :-)
André



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8612
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von m1009 » Dienstag 14. Juli 2015, 23:19

Beruf/Ausbildung?

baltam65
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 21:43

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von baltam65 » Dienstag 14. Juli 2015, 23:36

Hallo,

danke für Deine Nachfrage - natürlich hier ein paaar Daten über mich:

Alter: 50
Ausbildung:
Deutschland: Diplom-Betriebswirt
Dänemark: New-Media-Manager

Berufserfahrung: in den letzten Jahren hauptsächlich im Export-Bereich gearbeitet;

Sprachkenntnisse:
Russisch - kann mich gut verständigen, kann aber sehr schnell dazulernen (bereits sehr praktische Erfahrung in Dänemark gesammelt)
Englisch - fliessend
Dänisch - fliessend
Deutsch - Muttersprache

Danke Dir für Deine Antwort im Voraus!

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von Alex KA » Mittwoch 15. Juli 2015, 07:49

Ich setze in St.Petersburg und weiß auch nicht was zu tun.. Als Ingenieur in Elektronik.. Die Chinesen verkaufen schon Smartphones für 2500 Rubels, etwa 50 Euro.. Soll man nun noch billigere Smartphones entwickeln und auf den Markt bringen? :) Auch diese für 2500 Rubels kauft kein Mensch, die liegen haufenweise in einem Korb in Gang.. Stadtessen die Energie ist teuer, und für Wohnung muss man viel bezahlen.. Also es liegt für mich auf der Hand, wir haben Krise und Überproduktion, und zwar in der ganzem Welt, nicht nur in Russland.. Russland ist besser, weil wir eigene Energieressourcen haben..
Also man muss vermutlich machen das was Leute sowieso brauchen, Nahrung und Kleidung vermutlich, und medizinische Versorgung.. Oder auch die Luxusware für die Reichen..

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11054
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 15. Juli 2015, 09:24

Nen allgemeinen Tip, was man machen könnte, kann ich nicht geben. Klar kann man sich, nach Erhalt einer Arbeitsgenehmigung, bei Jobangeboten bewerben. Doch was wird denn so angeboten?
Wenn man auf eigene Faust, also ohne Arbeigeber, übersiedelt, brauch man IMHO schon eine gehörige Portion an Glück und/oder Ideenreichtum.....

Gruss
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 15. Juli 2015, 10:22

Wenn Deine Frau zurück will, dann hat sie doch sicherlich noch Kontakte. Die sollte sie mal aktivieren. Ohne Anfangskontakte wird es in der Tat sehr schwer werden.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 15. Juli 2015, 10:22

Wenn Deine Frau zurück will, dann hat sie doch sicherlich noch Kontakte. Die sollte sie mal aktivieren. Ohne Anfangskontakte wird es in der Tat sehr schwer werden.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11054
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 15. Juli 2015, 13:30

vor allem braucht der Ausländische Bürger dann auch eine Aufenthalts- sowie Arbeitsgenehmigung. Da gehen erst einmal ein paar Monate ins Land, bis man sowas in den Händen hält. Dann "nur" noch jemanden finden, der einen einstellt.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von Anelya » Mittwoch 15. Juli 2015, 19:55

bella_b33 hat geschrieben:vor allem braucht der Ausländische Bürger dann auch eine Aufenthalts- sowie Arbeitsgenehmigung. Da gehen erst einmal ein paar Monate ins Land, bis man sowas in den Händen hält. Dann "nur" noch jemanden finden, der einen einstellt.
Dem stimme ich zu. Es macht bestimmt auch noch mal einen Unterschied, ob man seinen aus Deutschland gewohnten Lebensstandart hinsichtlich Lebensmitteln, Urlaubsreisen, Wohnkomfort etc.pp. aufrecht erhalten möchte - einen Job mit einem dementsprechenden Einkommen findet man schon als Russe nicht so ohne weiteres. Mit einem 08/15-Job mit 12.000 Rubel Monatsverdienst wird man sich in einigen Bereichen des Lebens umstellen müssen. Aber vielleicht bietet sich für dich irgendeine Nische an? Viel Glück!

Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 358
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Umzug nach Russland/Krasnodar

Beitrag von Andy » Donnerstag 16. Juli 2015, 17:08

Hallo und viel Spass im russischen Sueden. Krasnodar und Umgebung sind eine sehr widerspruechliche Gegend: einerseits wirtschaftlich sehr aktiv als Handelsbasis fuer den Sueden und Kaukasus. Zur Zeit kleiner Boom an der Schwarzmeerkueste wg. Tourismus und Bau von Feriendomizilen fuer Beamte und siloviki etc.
Andererseits relativ geringes Lohnniveau. Als angestellter Betriebswirt (Bereich Einkauf oder auch Export Agrarbereich etc. wg. Sprachkenntnissen) wirst Du kaum mehr als 50.000-70.000 Rubel erreichen - und das ist schon ein Traumgehalt fuer die Gegend, vor allem in der jetzigen Wirtschaftskrise. Ausserdem, mit 50 Jahren bist Du in Russland ein Beinahe-Rentner ohne Einstellungschancen.
Sorry, aber siehe es mal realistisch.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“