Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von zimdriver » Dienstag 16. Dezember 2014, 20:56




Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:23

Ok ich mach mich jetzt angreifbar, da ich die Artikel und die Links nicht mehr finde. Im Moment dreht das Internet ja durch wenn ich Rubel + Prognose und einen Zeitraum Januar bis März 2014 eingebe ...

Mich überrascht viel mehr, das Analysten (auch russische nebenbei) bereits im Januar/ Februar 2014 als der Rubel noch bei 47 stand, bereits prognostizierten das im Winter ein Kurs von 91 erreicht sein würde. Was haben doch alle gelacht^^

ich frage mich, wenn doch Experten über einen solch relativ "langen" Zeitraum Probleme kommen sehen, warum reagiert dann keiner vorher?

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von zimdriver » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:27

91 habe ich nie gehört/ gelesen, bei 57/ 58 war immer Schluss. Gab es wirklich so Weitsichtige?

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1917
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von Admix » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:38

Vor ca. 2-3 Monaten hatte ich schon mal eine Marke von 100 Rubel Anfang 2015 vernommen. Was dann heute kam hat mich aber schon geschockt.

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:44

Ja, gab es, und nicht nur einer. Es war zu dem Zeitpunkt , als die Währungskrise in den Schwellenländern zuschlug und sich damals die russische Zentralbank weigerte einzugreifen weil das gut für die Wirtschaft wäre.
Ein Analyst der EZB, ein deutscher Ökonom und ich meine es waren zwei russische Universitäts - Finanzexperten diskutierten damals ein mögliches Szenario, in dem ein Rubelkurs zwischen 90 und 100 erreicht werden würde unter bestimmten Faktoren. Daran anschließend gab es einige Blogs die sich Pro und Contra mit der Frage beschäftigten.
Einige (nicht alle) dieser Faktoren sind eingetreten, insbesondere sagte man schon damals voraus, das sich die OPEC und speziell Saudi Arabien etwas einfallen lassen würde, um der Konkurrenz des amerikanischen und kanadischen Frackings entgegen zu treten. Und das Russland darauf vorbereitet sein sollte.
Das wurde leider alles unter Netzbeschmutzung (in Bezug auf die russischen Experten)und "uns kann keiner was" abgetan.

Politik auf dem Rücken von Menschen geht mir so was von auf den Sack ...



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8890
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von m1009 » Dienstag 16. Dezember 2014, 23:36

zimdriver hat geschrieben: Meine bescheidenen RUB- Bestände schmelzen dahin, ohne dass ich etwas tun könnte.
Meine Frau war heute noch schnell Zaun kaufen. Bevor die merken, das Stahl eigentlich in USD gehandelt wird.

Bedrucktes Papier gegen Stahl also. Frei nach dem Motto, wo nix mehr ist, kann nix mehr schmelzen. :lol:
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 16. Dezember 2014, 23:44

Dann pass mal auf von wegen Zäune zu Pflugscharen ;-) Ach ne das war ja was Anderes^^

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8890
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von m1009 » Dienstag 16. Dezember 2014, 23:58

Nix. Kommt nicht in die Tuete. Zaun kommt zum Nachbarn.

Merke: Je hoeher der Zaun, desto besser der Nachbar.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von manuchka » Mittwoch 17. Dezember 2014, 02:40

Ich muss sagen, mir ist auch mulmig bei der ganzen Sache, obwohl es mich kaum betrifft... und mir tut es weh zu sehen, dass die kleinen Leute innerhalb von 20 Jahren womöglich zum 2. oder gar 3. Mal sämtliche mühsam zusammengeklaubten Ersparnisse verlieren, während ein und dieselben Politiker seit 20 Jahren das selbe Zeug reden: Russland muss weg von der Abhängigkeit vom Rohstoffexport, die eigenen Wirtschaft (Landwirtschaft, Leichtindustrie) muss entwickelt werden. Blablabla. Nichts tut sich. Aber das gehört wahrscheinlich in ein anderes Unterforum, zu dem ich keinen Zugang habe(n will).
Du erntest, was du säst.

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Rubelcrash? - Seite der Zentralbank hakelt

Beitrag von Gunnar » Mittwoch 17. Dezember 2014, 14:29

Das Finanzministerium hält den aktuellen Rubelkurs für stark unterbewertet und hat daher den massiven Verkauf von Fremdwährung zugunsten von Rubelankäufen angekündigt
http://tass.ru/ekonomika/1652372

Ein Ritt auf der Rasierklinge. 7 Mrd. USD sollen auf den Markt geworfen werden. Kann gut gehen, kann aber auch schief gehen. Ein Spekulationsgeschäft eben.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“