Überwintern in Russland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8633
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von m1009 » Montag 24. November 2014, 19:21

Moin Moin,
Nabend

Danke!

Haya
Da frag ich doch lieber.
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Benutzeravatar
Haya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 838
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2011, 23:43
Wohnort: Bergisch-Gladbach

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Haya » Dienstag 25. November 2014, 19:35

Moin Moin,

Lieber Wladimir30,
Wenn Ihr so weiter macht, werde ich tatsächlich auch noch ein Winterangler.
Du wolltest im Winter beschäftigt werden ;)
Aber im Winter?
Warum denn nicht? Fische sind zwar im Winter weniger aktiv, aber Bären, die ein Winterschlaf halten, sind sie nicht. Futtern müssen sie auch in der kalten Jahreszeit. Diese zu überlisten ist somit auch im Winter möglich. Wie sagt man so schön: Fisch ist da. Man muss ihn nur irgendwie rausholen :)

Um eine weitere Alternative vorzuschlagen:
Evtl. Bau einer Eisrutsche für die Kids.

Gruß
Haya

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4469
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 25. November 2014, 19:55

Haya hat geschrieben:Du wolltest im Winter beschäftigt werden ;)
1 : 0 für Dich.
Wie sagt man so schön: Fisch ist da. Man muss ihn nur irgendwie rausholen :)
Ist sicherlich richtig. Der innere Schweinehund stört da irgendwie
Um eine weitere Alternative vorzuschlagen: Evtl. Bau einer Eisrutsche für die Kids.
Das klingt gut und recht einfach machbar. Vielen Dank!
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Haya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 838
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2011, 23:43
Wohnort: Bergisch-Gladbach

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Haya » Dienstag 25. November 2014, 21:41

Moin Moin,
Das klingt gut und recht einfach machbar. Vielen Dank!
Bitte bitte!
Ob einfach liegt immer daran, was man sich als Ziel setzt :)
Ich habe immer solche Vorstellungen.
Am Ende kommt aber maximum das raus

Gruß
Haya

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11083
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 25. November 2014, 21:44

Haya hat geschrieben:Ich habe immer solche Vorstellungen.
Am Ende kommt aber maximum das raus
Da gehts den Menschen wie den Leuten....
Zu mehr hats hier noch Keiner gebracht ;). In den Stadtzentren gibts dann immer die großen Rutschen, bei uns wird gerade aufgebaut.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4469
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 25. November 2014, 21:57

Haya hat geschrieben:Moin Moin,
Das klingt gut und recht einfach machbar. Vielen Dank!
Bitte bitte!
Ob einfach liegt immer daran, was man sich als Ziel setzt :)
Ich habe immer solche Vorstellungen.
Am Ende kommt aber maximum das raus
Wie wahr. Ich werde mal versuchen, in unserer Dorfmitte das Ding zu toppen. Nu, nicht das mit dem Panda, es wird mehr so der Bauart Variante 2 werden...
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11964
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Norbert » Donnerstag 27. November 2014, 08:13

Na ne Kurve wäre schon noch drin, oder? Ist natürlich auch nicht ganz einfach zu realisieren, aber machbar. Meine Rutsche war letztes Jahr vier Meter hoch - ich habe den vom Traktor auf dem Territorium zusammengeschobenen Schnee genutzt.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11083
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 27. November 2014, 12:37

Norbert hat geschrieben:Meine Rutsche war letztes Jahr vier Meter hoch - ich habe den vom Traktor auf dem Territorium zusammengeschobenen Schnee genutzt.
sonst würde man sich auch nen Wolf schaufeln, da sich die weisse Pracht ja immernoch richtig gut komprimieren lässt :lol:
Unsere Strasse geht bergab, das reicht grad so zum Schlitten fahren. Parallel wird auch auf den Schneehaufen vom Räumen geschlittert. Die sind dann aber eher knapp 2m hoch.

Gruss
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4469
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 27. November 2014, 12:44

Norbert hat geschrieben:Na ne Kurve wäre schon noch drin, oder? Ist natürlich auch nicht ganz einfach zu realisieren, aber machbar. Meine Rutsche war letztes Jahr vier Meter hoch - ich habe den vom Traktor auf dem Territorium zusammengeschobenen Schnee genutzt.
So werde ich es auch versuchen. Das Problem ist, daß wir nur eine Dorfstraße haben, und die Grundstücke mit den Häusern sind dann alle gleich links von der Straße, und gleich rechts sind die Grundstücke mit Garten, Banja etc. Muß mir noch nen Platz ausgucken, wo ich das denn mache. Ne Kurve wird problematisch. Aber nicht verzagen, wenn man es nicht wenigstens versucht hat.
sonst würde man sich auch nen Wolf schaufeln
Nee, schaufeln is nicht drin. Ich krieg so schon immer richtige Affenarme vom Schneeschippen, wenn ich nur die Garagenzufahrt und den Weg zum Haus freischippen muß.

Dieses Jahr haben wir hier noch gar keinen Schnee. Wie sieht es bei Euch aus?
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11964
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Norbert » Donnerstag 27. November 2014, 12:55

Wladimir30 hat geschrieben:Dieses Jahr haben wir hier noch gar keinen Schnee. Wie sieht es bei Euch aus?
Novosibirsk versinkt im Schnee. Letztes Jahr hatten wir um diese Zeit keine Krume, normal wären 10 bis 20 cm, reell sind wir bei etwa einem halben Meter. Vor zwei Jahren war es ähnlich extrem, die Jahre davor immer weniger.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“