Überwintern in Russland

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11415
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 27. November 2014, 17:50

Norbert hat geschrieben:
Wladimir30 hat geschrieben:Dieses Jahr haben wir hier noch gar keinen Schnee. Wie sieht es bei Euch aus?
Novosibirsk versinkt im Schnee. Letztes Jahr hatten wir um diese Zeit keine Krume, normal wären 10 bis 20 cm, reell sind wir bei etwa einem halben Meter. Vor zwei Jahren war es ähnlich extrem, die Jahre davor immer weniger.
Wir hatten letztes Jahr um diese Zeit nen weißen Hauch und das Gleiche haben wir dieses Jahr scheinbar wieder. Temperaturen waren noch nicht einmal deutlich unter -15°C. Wenn ich da an 2009 zurück denke, meinen ersten Winter auf dem Dorf. Da war Ende November früh morgens -37°C und tagsüber -30°C [kalt]. Ende 2010 hatten wir nochmals -31°C für einige Tage....seitdem irgendwie nichts mehr mit ner Drei davor.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 27. November 2014, 19:55

bella_b33 hat geschrieben:Wir hatten letztes Jahr um diese Zeit nen weißen Hauch und das Gleiche haben wir dieses Jahr scheinbar wieder.
Wie bei uns.
Wenn ich da an 2009 zurück denke, meinen ersten Winter auf dem Dorf. Da war Ende November früh morgens -37°C und tagsüber -30°C [kalt]. Ende 2010 hatten wir nochmals -31°C für einige Tage....seitdem irgendwie nichts mehr mit ner Drei davor.
Wie habt Ihr da geheizt? Du hattest doch geschrieben, dass Ihr Gas auch erst bald kriegt? Auto in einer Garage, ist es denn auch brav angesprungen?
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11415
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 27. November 2014, 21:21

Wladimir30 hat geschrieben: Wie habt Ihr da geheizt? Du hattest doch geschrieben, dass Ihr Gas auch erst bald kriegt? Auto in einer Garage, ist es denn auch brav angesprungen?
Nein nein, das Haus haben wir verputzt und erschlossen + beheizt erworben. Da war also schon immer alles drin. Gas muss ich jetzt nur noch zum Gartenhaus legen lassen. Wir nächstes Jahr gemacht :).

Die Autos stehen mittlerweile bei solch einem Wetter beide in der Garage(welche immer so bei 7-8°C rumdümpelt). Ich hab aber auch schon bei -30°C mal das Auto draußen lassen müssen, da ist der Kaltstart schon nicht so angenehm, aber da ich bisher nur Benziner fahre(und es da doch hauptsächlich auf eine starke Batterie ankommt), klappte auch das bisher immer. Selbst Nachbars A6 Diesel springt bei -30°C relativ gut an.....wenn ihm nicht wieder mal jemand Sommerdiesel verkauft(ist vorgestern bei -12°C passiert, da kam er 3km weit, dann stand er und nix ging mehr). Durch die vielen älteren Autos, die wahrscheinlich bei großer Kälte etwas schlechter anspringen, waren die Straßen bei solch eisigen Temperaturen aber wirklich angenehm leer :).

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 27. November 2014, 22:06

bella_b33 hat geschrieben:Durch die vielen älteren Autos, die wahrscheinlich bei großer Kälte etwas schlechter anspringen, waren die Straßen bei solch eisigen Temperaturen aber wirklich angenehm leer :).
Richtig, das finde ich auch immer toll! Und der weisse Dampf, der dann immer über die Strassen wabert. Find ich toll.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Haya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 838
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2011, 23:43
Wohnort: Bergisch-Gladbach

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Haya » Freitag 28. November 2014, 06:55

Moin Moin,
Dieses Jahr haben wir hier noch gar keinen Schnee. Wie sieht es bei Euch aus?
Willst Du nicht wissen :)
Eher wachsen bei uns Palmen und die Mädels laufen in Bikinis, als wenn jetzt Schnee kommen würde :lol:

Ein weiterer Vorschlag:
Ich entnehme, dass Du naturnah wohnst, daher weiß Ich nicht, wie Du zu Fotografie stehst?
Besonders im Winter kann man wunderschöne Fotos machen. Und Ich spreche nicht nur von reinen Landschaftsaufnahmen.


Gruß
Haya



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11415
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 28. November 2014, 20:04

Haya hat geschrieben: Besonders im Winter kann man wunderschöne Fotos machen. Und Ich spreche nicht nur von reinen Landschaftsaufnahmen.
Ja, Winter hat fotografisch schon was für sich. Wobei ich mich mittlerweile mehr an den langen Sommernächten mit nördlichen Restlicht begeistere und da schon ein paar nette Dinge abgelichtet hatte(sind aber hier nicht hochgeladen, da es schon großteils beruflich ist).
Bild
Aber auch im Winter hab ich schon einige Stunden mit der Knipse draußen verbracht....wobei ich mich eher für andere Motive als "Schönwetterfotografie" begeistere, daher hab ich auch de recht wenig beizusteuern.
Klick fürs Winteralbum
Haya hat geschrieben:Willst Du nicht wissen :)
Eher wachsen bei uns Palmen......
Rööööchtig, wollte er auch nicht wissen(und dennoch teilst Du uns das mit :lol: )....das Wetter in DE juckt hier im Russland-Forum wahrscheinlich nicht einmal den Gasmann :lol:
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Haya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 838
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2011, 23:43
Wohnort: Bergisch-Gladbach

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Haya » Samstag 29. November 2014, 03:46

Moin Moin,

Lieber Silvio,
wobei ich mich eher für andere Motive als "Schönwetterfotografie" begeistere
Ist ja auch vollkommen Dein Bier. Deswegen hab Ich auch geschrieben, dass es nicht das primäre Motiv sein muss.
Kann genauso gut als Hintergrund für ein primäres Motiv, z.B. Kinder, gewählt werden
Rööööchtig, wollte er auch nicht wissen
Und diese Information entnimmst Du aus welchem Wortlaut?
Ich hab die Frage nun mal als solche interpretiert, die an ALLE gestellt wurde.
Ob Wladimir30 ein Desinteresse an den derzeitigen Wetterverhältnissen in der BRD hat, konnte Ich seinem Satz nicht entnehmen.
das Wetter in DE juckt hier im Russland-Forum wahrscheinlich nicht einmal den Gasmann
Ich würde mir vermutlich niemals erlauben für ein Kollektiv so selbstsicher zu antworten, aber ist auch i.O.
In dem Sinne dann:
Krasnoyarsk: -30°C

wobei Ich das eh nie so verstehe, was so vielen an den Zahlen liegt.
Mir persönlich sind lieber -20°C kontinentales Klima, als -10°C ozeanisches Klima.

Gruß
Haya

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 29. November 2014, 07:23

Hallo Haya,
Haya hat geschrieben:Ein weiterer Vorschlag:
Ich entnehme, dass Du naturnah wohnst, daher weiß Ich nicht, wie Du zu Fotografie stehst?
Besonders im Winter kann man wunderschöne Fotos machen. Und Ich spreche nicht nur von reinen Landschaftsaufnahmen.
Stimmt schon. Ich erfreue mich auch an schönen Photos. Selber hab ich wohl nicht so den Blick. Ich habe einige, die wohl auch anderen gut gefallen. Und mein Photoapparat war auch nicht gerade billig. Aber so überlasse ich es lieber anderen, so wie Silvio, der das ja recht gut kann. Jeder sollte das machen, was er kann.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 29. November 2014, 07:30

Hallo Ihr zwei,
bella_b33 hat geschrieben:Rööööchtig, wollte er auch nicht wissen(und dennoch teilst Du uns das mit :lol: )....das Wetter in DE juckt hier im Russland-Forum wahrscheinlich nicht einmal den Gasmann :lol:
Also ich bin da immer voll auf dem Laufenden, was das Wetter in DE betrifft. Meine Mutter ist da ein Informant allererster Klasse. Allerdings hat sie mir von hübschen Mädels im Bikini nichts erzählt. Wem kann ich nun also glauben?
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4760
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Überwintern in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 29. November 2014, 07:33

Haya hat geschrieben:Mir persönlich sind lieber -20°C kontinentales Klima, als -10°C ozeanisches Klima.
Also Ihr seid schon komisch. Mir sind +25 Grad immer noch viel lieber, egal ob ozeanisch, tropisch, sibirisch, europäisch, vielleicht sogar amerikanisch.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“