Die Vergiftung von Alexey Navalny

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 460
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von paramecium » Montag 22. Februar 2021, 14:00

Okonjima hat geschrieben:
Montag 22. Februar 2021, 13:12
Norbert hat geschrieben:
Montag 22. Februar 2021, 12:02
Wie ist Deine Definition?
Meine Definition
Geiheimdienst = in einer "Parallelwelt" arbeitende Organisation mit häufig eigenen geopolitischen Interessen. Hauptgebiet Beschaffung
und Sicherung von Daten aller Art zur eigenen Machterhaltung bzw. der jeweiligen Regierung.

oder umgangssprachlich - ich würde jetzt weder Verfassungsschutz noch FSB als Freund und Helfer der jeweiligen Bevölkerung bezeichnen [schaf]
Du gibst also zu, dass du beispielsweise nicht weißt wie sich das Parlamentarische Kontrollgremium zusammensetzt (Tipp: da gibt es auch Mitglieder von Grünen, FDP, Linken sowie der AFD)? Interessant, dass selbst diese Geheimdienstbeauftragten von Linke und AFD nicht die von dir dargestellte Hauptaufgabe des "Machterhalts der Regierung" beim BND ausmachen. Wäre auch blöd, denn darin versagt der Dienst ja alle 4 Jahre.



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1573
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von Okonjima » Montag 22. Februar 2021, 14:54

paramecium hat geschrieben:
Montag 22. Februar 2021, 14:00

Du gibst also zu, dass du beispielsweise nicht weißt wie sich das Parlamentarische Kontrollgremium zusammensetzt (Tipp: da gibt es auch Mitglieder von Grünen, FDP, Linken sowie der AFD)? Interessant, dass selbst diese Geheimdienstbeauftragten von Linke und AFD nicht die von dir dargestellte Hauptaufgabe des "Machterhalts der Regierung" beim BND ausmachen. Wäre auch blöd, denn darin versagt der Dienst ja alle 4 Jahre.
Natürlich, wenn Du mir das so toll begründest, dann unterschreibe ich natürlich mein eigenes Blödheitsprotokoll !

Parlamentarisches Kontrollgremium... wow, da Erstarren die ja vor Ehrfurcht beim BND
Sollte jemand Kabarettentzug verspüren... einfach mal "Lauterbach warnt" googeln

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 548
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von lausi » Donnerstag 25. Februar 2021, 01:45

paramecium hat geschrieben:
Montag 22. Februar 2021, 14:00
Du gibst also zu, dass du beispielsweise nicht weißt wie sich das Parlamentarische Kontrollgremium zusammensetzt (Tipp: da gibt es auch Mitglieder von Grünen, FDP, Linken sowie der AFD)? Interessant, dass selbst diese Geheimdienstbeauftragten von Linke und AFD nicht die von dir dargestellte Hauptaufgabe des "Machterhalts der Regierung" beim BND ausmachen. Wäre auch blöd, denn darin versagt der Dienst ja alle 4 Jahre.
Ist das der Verein, dessen Mitglieder geheime Dokumente mit Schwärzungen in Geheimschutzräumen ansehen und dann nicht darüber sprechen dürfen?
Selten so gelacht über deine Vorstellungen von den "demokratischen Staaten".
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 460
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von paramecium » Donnerstag 25. Februar 2021, 13:31

lausi hat geschrieben:
Donnerstag 25. Februar 2021, 01:45
Ist das der Verein, dessen Mitglieder geheime Dokumente mit Schwärzungen in Geheimschutzräumen ansehen und dann nicht darüber sprechen dürfen?
Nein. Das verwechselst du wahrscheinlich mit dem parlamentarische Untersuchungsausschuß in der NSA-Affäre. Das ist ein komplett anderes Gremium.

Die Mitglieder der Parlamentarischen Kontrollgremiums haben jederzeit Zutritt zu sämtlichen nachrichtendienstlichen Dienststellen und das Recht auf vollständige Auskunft. Letzteres kann nur in begründeten Fällen (Schutz der Perönlichkeitsrechte Dritter) eingeschränkt werden und muss schriftlich begründet werden. Im Falle von Gesetzesverstößen sind sie natürlich berechtigt, die entsprechenden Informationen an die Judikative oder ggf. das Parlament weiterzutragen. Wie gesagt, ich habe in den letzten Monaten keine Kritik der Mitglieder dieses Gremiums vernommen.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2446
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von kamensky » Montag 1. März 2021, 18:18

Interessantes ueber die Stadt Gelendzhik, dessen Haupteigentuemer, Bewohner usw.

https://novayagazeta.ru/articles/2021/0 ... -vinovatye
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2446
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von kamensky » Samstag 13. März 2021, 22:27

Es ist gut zu erkennen, wie sich die repressive Situation in Russland fortsetzt. Ob sich dies im Endeffekt zur gewuenschten Stabilitaet und zum Wohlergehen Aller entwickelt, wird uns die nahe, wie auch ferne Zukunft aufzeigen. Meiner Meinung nach ist es eher der falsche Weg um moegliches Gedeihen und Stabilitaet durch ein solches Vorgehen zu erwirken. Der " Schuss" koennte gerade so gut, Gegenteiliges hervorrufen. Und was dann?

https://novayagazeta.ru/articles/2021/0 ... -sobraniia

Liste der Inhaftierten

https://ovdinfo.org/news/2021/03/13/spi ... ya-rossiya


Eine Analyse, die ich nicht bestreiten kann.

https://novayagazeta.ru/articles/2021/0 ... i-podpolem

Das sagen involvierte Abgeordnete aus der Region Swerdlowsk

https://www.e1.ru/news/spool/news_id-69810911.html
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 323
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von Klaus » Sonntag 14. März 2021, 02:41

kamensky hat geschrieben:
Samstag 13. März 2021, 22:27
Es ist gut zu erkennen, wie sich die repressive Situation in Russland fortsetzt.
Ich war zufällig am heutigen Samstag auf der Autobahn zwischen Dresden und Leipzig unterwegs, und bin dabei an Kolonnen von Polizei-Mannschaftswagen, Wasserwerfern und Räumpanzern vorbei, weil in Dresden die Bürger für ihre Freiheitsrechte demonstrierten - und ich dachte mir so:
Es ist gut zu erkennen, wie sich die repressive Situation in Deutschland fortsetzt.

Wir leben halt in wirren Zeiten. Aber noch gibt es die Wahl zwischen Chaos und Zersetzung - oder einem robusten Vorgehen gegen die Feinde der Ordnung.
Deutschland entscheidet sich für letzteres, und Russland offensichtlich wohl auch. Wie also soll ich die Kritik am Vorgehen in Russland bewerten? Mit doppelten Standards??

Nebenbei liefert Herr Röper mal wieder interessante Details zum Vorfall in Moskau, der aus diesem Blickwinkel betrachtet für mich wie eine erneute inszenierte Provokation wirkt:
https://www.anti-spiegel.ru/2021/festna ... rschweigt/
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2677
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von m5bere2 » Montag 15. März 2021, 20:26

Letztens in einem der sozialen Netzwerken einen Dialog gelesen ... vergessen in welchem:

-- Unser Lehrer des Jahres sitzt gerade in einem Gefangenentranspoerter, ist verhaftet worden.
-- Dann hat er die Auszeichnung also tatsächlich verdient!

:lol:

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 375
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von Axel » Dienstag 16. März 2021, 05:16

Kleines Lebenszeichen. Er befindet sich derzeit in Wladimir.
Die Haare kurzgeschoren, Augenringe, leerer Blick.
Der Mann sieht komplett kaputt aus.
Laut seiner Aussage in einem anderen Bericht soll er jede Stunde einmal geweckt werden.
In deutschen Justizvollzugsanstalten sind meines Wissens solche Praktiken verboten und werden als Folter eingestuft.
https://www.tagesschau.de/ausland/russl ... d-101.html

Es gibt schon in der Duma neue Pläne wie man der Causa Nawalny Herr werden will.
Nach Verbüßung seiner Haftzeit denkt man wohl schon nach, ihn für immer auszubürgern und auszuweisen.
https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... n-101.html

Traurige Entwicklung.
Hier wird jemand vollkommen seinen Rechten beraubt und kann nichts dagegen tun.

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 548
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von lausi » Dienstag 16. März 2021, 11:38

Axel hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 05:16
Hier wird jemand vollkommen seinen Rechten beraubt und kann nichts dagegen tun.
Tja, so ist das aber überall.
"There is freedom of speech, but I cannot guarantee freedom after speech."
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“