Belarus

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2681
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Belarus

Beitrag von m5bere2 » Freitag 22. Januar 2021, 08:22

kamensky hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 06:47
Wen fuer dich weiss/rot/weiss gestrichene Jalousien Symbole sind, dann haben wir differenziertes Versatendnis was das Wort Symbol anbelangt.
Und wenn du in Deutschland Schwarz-weiß-rote Jalousien aufhängst? :-) Glaube zwar nicht, dass das zu Problemen mit staatlichen Organen führt (die haben ja bei sich teilweise viel härtere Symbole hängen :lol:), aber eingeschmissene Scheiben wären zumindest in Berlin garantiert. ;)

Andererorts in Deutschland wären eingeschmissene Scheiben halt für schwarz-rot-diagonale Jalousien garantiert. ;)



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12706
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Belarus

Beitrag von Norbert » Freitag 22. Januar 2021, 12:22

lausi hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 23:33
In DE kommt dazu, dass das Haus von den regierungsnahen Linken entglast und angezündet wird.

Es sind nicht die Maßstäbe, die mich ankotzen, es sind die doppelten Maßstäbe.
OK, nenne mir bitte ein Beispiel, wo ein Haus von regierungsnahen Linken wegen einer Fensterdeko angezündet wurde. Ah, Du meinst das Beispiel in Freital ... Mist, das war ein Büro der Linkspartei. Mölln? Hoyerswerda? Rostock? Irgendwie fallen mir bei angezündeten Häusern vor allem Beispiele der anderen Seite ein.

Ich lasse mir ja einreden, ich hätte doppelte Maßstäbe. Aber Du solltest es zumindest auch bei Dir selbst hinterfragen.

Apropos doppelter Maßstab: CDU wirft Politiker raus - bei Dir schlimm. Gegenbeispiel AfD wirft Politiker raus - keine Reaktion von Dir dazu.

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 549
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Belarus

Beitrag von lausi » Montag 25. Januar 2021, 12:12

Norbert hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 12:22
Irgendwie fallen mir bei angezündeten Häusern vor allem Beispiele der anderen Seite ein.
Etwas aktuelles dazu:
Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius will nach dem Brandanschlag auf Transportfahrzeuge eines Aufnahmezentrums für Flüchtlinge härter gegen Linksextremismus vorgehen. Unter anderem will er prüfen, inwieweit Vereine der sogenannten Antifa verboten werden können.

Aber das hat mit Belarus nichts zu tun, wir sind vom Theme abgekommen.
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2457
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Belarus

Beitrag von kamensky » Mittwoch 10. März 2021, 07:27

Wie lange Onkel Lukashenko wohl brauchen wird, um einen "wuerdigen " Menschen mit finanziell oligarchischem Status um seinen "angeblichen Reichtum " zu deklarieren und legalisieren?

https://www.youtube.com/watch?v=Zp9_Cev6sOQ

Oder sind es "auch nur Fantasien ", einer Journalistin, wie man Nawalnys Videos zuschreibt?
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Belarus

Beitrag von Tonicek » Montag 12. April 2021, 17:33

Eigentlich hatte ich diesen Fred nur aufgerufen, um zu sehen, ob evtll ein WUNDER geschehen ist u. die Verantwortlichen der RF und Belorus' betr. des Visa-Verkehrs sich endlich mal geeinigt haben - oder gibt's da immer noch keine Neuigkeiten? - [puh] Danke!
Rußland ist nicht die TITANIC. Rußland ist der Eisberg! [ Gerd Ruge ]



Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 376
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln

Re: Belarus

Beitrag von Axel » Montag 26. April 2021, 04:27

https://www.youtube.com/watch?v=dQUh4D6n7iA
https://rp-online.de/politik/ausland/be ... d-57543873

Belarus auf dem Weg zur totalitären Erbmonarchie ?
Dickes Fragezeichen.

Marco
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 623
Registriert: Freitag 28. Mai 2004, 09:44
Wohnort: Kiel

Re: Belarus

Beitrag von Marco » Montag 26. April 2021, 10:52

Das ist nun nicht wirklich neu, dass er sienen Sohn Viktor als Nachfolger haben will.
Das hat sich schon seit Jahren angedeutet

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Belarus

Beitrag von Tonicek » Montag 26. April 2021, 16:57

Marco hat geschrieben:Das ist nun nicht wirklich neu, dass er sienen Sohn Viktor als Nachfolger haben will.
Na ja, für mich ist das neu - was mir jedoch nicht so ganz neu ist, ist, daß der Sohn irgendeine Funktion im Nationalen Olymp. Komitee bekommen hat, auch vom Vater geerbt.

Daß Lukasch. für mich der letzte Blindgänger des vergangenen Ostblocks ist, steht aber wiederum fest - und, ja:
Ginge das überhaupt, eine solche Dynastie in die Praxis umzusetzen, betreffs der demokratischen Regeln der Republik Belarus?

Was mich sehr viel mehr umtreibt, wenn ich "Belarus" höre, was denn mit dem KLEIN SCHENGEN RUS < --- > BY passiert?
Rußland ist nicht die TITANIC. Rußland ist der Eisberg! [ Gerd Ruge ]

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 376
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln

Re: Belarus

Beitrag von Axel » Montag 26. April 2021, 17:21

Tonicek hat geschrieben:
Montag 26. April 2021, 16:57
Was mich sehr viel mehr umtreibt, wenn ich "Belarus" höre, was denn mit dem KLEIN SCHENGEN RUS < --- > BY passiert?
Nicht böse gemeint, aber das sind 5 Minuten Eigenrecherche.
Google < Auswärtiges Amt (Belarus).
Da wirst Du fündig.
Wenn nichts Neues drin steht, ist alles beim Alten.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Belarus

Beitrag von Tonicek » Montag 26. April 2021, 17:48

Nö, schon klar, bin nicht böse, hab' gleich mal bißchen da geschaut.

Und was Neues hab' ich auch gefunden:

Visumfreie Einreise für Besuche bestimmter Nationalparks
Besucher des Nationalparks „Belovezhskaya Pushcha“ oder des Parks „Augustow Canal“ und von Teilen der daran jeweils angrenzenden Gebiete inklusive der Städte Brest und Grodno für bis zu 15 Tage benötigen ab November 2019 grundsätzlich kein Visum für die Einreise auf dem Landweg, wenn der Aufenthalt ausschließlich touristischen Zwecken dient.
Stattdessen kann bei einer hierzu berechtigten belarussischen Reiseagentur eine entsprechende Erlaubnis beantragt werden. Eine Weiterreise in andere belarussische Gebiete ist mit dieser Bescheinigung nicht gestattet. Nähere Informationen, auch zu den berechtigten Reiseagenturen, sind bei der belarussischen Botschaft in Berlin oder unter GrodnoVisaFree.by bzw. Tour.Brest.by erhältlich.


Finde ich ganz interessant . . .
Rußland ist nicht die TITANIC. Rußland ist der Eisberg! [ Gerd Ruge ]



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“