Armes Russland?!

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2634
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Armes Russland?!

Beitrag von Berlino10 » Montag 8. April 2019, 18:06

Und um so zu tun, als wären Äpfel für normale Russen erreichbar, wird sogar das Bild gedreht. :shock:
Und das ist wohl dann auch noch aus einem der Devisen-Supermärkten, die keinem normalen Russen offenstehen. ;)



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4344
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Armes Russland?!

Beitrag von Wladimir30 » Montag 8. April 2019, 19:21

Berlino10 hat geschrieben:
Montag 8. April 2019, 18:06
aus einem der Devisen-Supermärkten, die keinem normalen Russen offenstehen.
Ja stimmt, da gab es doch diese Berjoska-Läden..... Oh Mann, das waren noch Zeiten.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

willi
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Re: Armes Russland?!

Beitrag von willi » Mittwoch 10. April 2019, 00:31

klar haben die Recht. Und dass sich die Mehrheit der Russen keine Woche Urlaub ausserhalb der eigenen vier Wände leisten kann sieht man auch daran dass sich Gott und die Welt über die vielen Russen ärgert in Ägypten, Thailand, Vietnam, Türkei, Italien, USA oder wo man sonst so Urlaub macht.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2634
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Armes Russland?!

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 10. April 2019, 17:56

Die Russen sind vielleicht zwar wenige aber dafür präsenter? ;)

Recht bekäme die tagesschau vor einem ordentlichen Gericht sicher nicht, zu leicht nachweisbar haben sie da verfälscht, falsch übersetzt, Entwicklungen einfach umgedreht, gelogen, und natürlich auch dramatisiert.

Selbst 37 % der europäischen Bürger sind noch nie im Ausland gewesen. - www.europeandatajournalism.eu
Laut Spiegel ist Anteil der jungen Amerikaner, die ihr Land noch nie verlassen haben, erstaunlich hoch - 73 Prozent, also mehr als sieben von zehn jungen US-Amerikanern, waren sonst noch nirgends, nicht einmal in Kanada.

Im übrigen sind die 50%, die sich keinen richtigen Urlaub leisten können, laut Eurostat in etwa der Median der Länder der EU

Turkey 86,5 71,4 Romania 77,4 64,8 Croatia 67,3 58,1 Bulgaria 62,4 52,6 Greece 46,3 50,9 Hungary 64,9 48,2 Slovakia 55,7 44,9 Portugal 64,6 44,3 Italy 40,5 42,4 Lithuania 63,1 41,8 Poland 59,9 41,2 Ireland 41,7 38 Latvia 62,7 37,3 Spain 42,6 34,3 Malta 60,8 34,1
European Union 37,3 30,6
Und das auch nur beschönigt, wenn man die Reichen Länder sieht
Denmark 11,8 13,8 Luxembourg 13,6 13,2 Iceland 7 10,9 Switzerland 9,3 8,9 Sweden 11 8,2 Norway 6,6 5,7

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2634
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Armes Russland?!

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 10. April 2019, 18:08

Wie unsinnig, leicht manipulierbar solche Zahlen und "Berichte" sind, fällt doch schon in sich selbst auf:
Wenn die tagesschau behauptet, 3/4 aller Russen könnten sich gerade mal so das Nötigste leisten (zum Leben?),
wie können sich gleichzeitig 50% aller Russen einen Urlaub leisten? ... usw ...



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1672
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Armes Russland?!

Beitrag von kamensky » Mittwoch 10. April 2019, 18:19

Berlino10 hat geschrieben:
Mittwoch 10. April 2019, 18:08
Wie unsinnig, leicht manipulierbar solche Zahlen und "Berichte" sind, fällt doch schon in sich selbst auf:
Wenn die tagesschau behauptet, 3/4 aller Russen könnten sich gerade mal so das Nötigste leisten (zum Leben?),
wie können sich gleichzeitig 50% aller Russen einen Urlaub leisten? ... usw ...
Sagt dir das Etwas betreffend Ferien bezahlen?

http://www.finmarket.ru/currency/news/4943143

https://eadaily.com/ru/news/2019/02/18/ ... vut-v-dolg

https://eadaily.com/ru/news/2019/01/09/ ... sredstvami

Irgendwann platzt der Ballon auch bei russischen Banken! Kennen wir doch 2007/08 von den USA!

http://ktovkurse.com/rossiya/kreditnyj- ... -kontrolya
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Armes Russland?!

Beitrag von Norbert » Mittwoch 10. April 2019, 19:33

kamensky hat geschrieben:
Mittwoch 10. April 2019, 18:19
Irgendwann platzt der Ballon auch bei russischen Banken! Kennen wir doch 2007/08 von den USA!
Dachte ich auch, habe da sogar schon 2009 Artikel darüber geschrieben für diverse Zeitungen in Deutschland. Aber irgendwie funktioniert es doch weiterhin, und viele Kredite von 2009 sind längst zurückgezahlt.
kamensky hat geschrieben:
Mittwoch 10. April 2019, 18:19
Sagt dir das Etwas betreffend Ferien bezahlen?
Naja, in der ersten Quelle steht etwas von 27 Mrd. solcher Kredite. Eine durchschnittliche Reise kostet 100.000 Rubel - das wären gerade einmal 27.000 kreditfinanzierte Reisen.

Was an dem Artikel wirklich absurd ist, ist doch die Aussage: "Von den Familien könne sich etwa ein Drittel kein zweites Paar Schuhe leisten." Also ehrlich, ich kenne in Novosibirsk keine (!) einzige Familie, wo jedes Familienmitglied nur ein paar Schuhe hätte. Gibt es sicher vereinzelt, aber ein Drittel der russischen Familien? Und wenn man dann meint: "Ja, das bezieht sich doch auf den Winter." - dann bin ich nach dieser Deutungsweise auch bettelarm, denn auch ich habe nur ein paar Winterschuhe.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1672
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Armes Russland?!

Beitrag von kamensky » Mittwoch 10. April 2019, 20:23

Dachte ich auch, habe da sogar schon 2009 Artikel darüber geschrieben für diverse Zeitungen in Deutschland. Aber irgendwie funktioniert es doch weiterhin, und viele Kredite von 2009 sind längst zurückgezahlt.
Natuerlich funktioniert es bis noch weiterhin. Doch was war der Preis den RU dafuer bezahlt hat? Rubel vs. Euro April 2009 ca. 45 Rubel und heute April ca. zwischen 73 bis 75 Rubel. Dazwischen Phasen von ueber 90 Rubel fuer 1 Euro. Die Zentralbank musste viel Geld einschiessen, dass das Finanzsystem nicht kollabierte.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2634
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Armes Russland?!

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 10. April 2019, 22:11

Krditblasen gibt es im Westen doch auch. Wir erinnern uns doch alle an die Immobilienblase aus den USA, die die letzte Finanzkrise anheizte.

1/3, die im totalen Elend leben?? - wenn man Bilder bei googelt, sieht es in RUS eigentlich nie so aus - leiden so viele Menschen noch Hunger, haben keine Unterkunft?

3/4, die sich nur das Nötigste leisten können???
Dazu zählen sie scheinbar Urlaub machen dazu? Denn von den 3/4 müssen sich ja mindestens 1/3 schon Urlaub leisten können.
Und wie viele von diesen 3/4 haben gar ein eigenes Auto?

Was ich unter "das Nötigste leisten" verstehe, ist Unterkunft, Essen, Medizin, Bildung ... aber sicher nicht Urlaub, Auto ...

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1672
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Armes Russland?!

Beitrag von kamensky » Donnerstag 11. April 2019, 06:42

@Berlino

Aber natuerlich gab und gibt es in anderen Staaten ebenfalls Kreditblasen und ich bin auch mit dem von dir gegebenen teilweise einverstanden.

Doch " Da dies ja ein Russlandforum ist " (mal in die interne Suchmaschine eingeben) wie oft und von unterschiedlichen Kommentatoren darauf hingewiesen wird, erueberigt sich weitere Erwaehnungen von unterschiedlichen Staaten.

Fuer mich ist ganz klar, dass es den Russen finanziell besser gehen koennte!
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“