Geschichte wiederholt....

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von lausi » Samstag 28. November 2015, 21:47

CSB_Wolf hat geschrieben: Möchte dazu mal ein Zitat aus einem Zeitdokument einstellen.
Quelle-Reinhard Gehlen,langjähriger Leiter des BND 1980:
....Angola"Von weit grösserem Interesse ist für mich-und natürlich auch für den BND-das militärische Engagement der DDR in Afrika.Während das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland jeden Einsatz deutscher Soldaten im Ausland untersagt hat die DDR auf sowjetisches Verlangen einige Tausend Berater und Ausbilder in afrikanische Länder entsandt.Dies sind die eigentlichen "Stellvertreter"der Sowjets,weil sie aus dem gesamten Satellitenbereich als Soldaten die zuverlässigsten und am besten integrierten Verbündeten sind.
Es ist natürlich schwer für uns vorauszusagen,bis zu welcher Gesamtstärke das militärische Kontingent der
DDR in Afrika noch erweitert wird.Nachdem jedoch die von den Sowjets erwartete heftige Reaktion im Westen-von verschiedenen Ausnahmen abgesehen-bisher ausgeblieben ist,erwarte ich eine schrittweise erhebliche Verstärkung,zumal das disziplinierte Auftreten der DDR-Soldaten offenbar geeignet ist,die internationale Aufwertung der DDR in einem für hilfsbedürftige Staaten attraktiven Bereich zu steigern.

Reichts das
Naja, Reihhard Gehlen als Quelle... [verdacht]
Das hätte ich gern von unabhängiger Seite bestätigt...
Natürlich hat die DDR wirtschaftshilfe geleistet, aber die Entsendung von Militär ist mir neu...
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von CSB_Wolf » Sonntag 29. November 2015, 00:30

lausi hat geschrieben: Naja, Reihhard Gehlen als Quelle... [verdacht]
Das hätte ich gern von unabhängiger Seite bestätigt...
Natürlich hat die DDR wirtschaftshilfe geleistet, aber die Entsendung von Militär ist mir neu...

Wenn es einer mit Sicherheit gewusst hat dann der Reinhard :lol: es gibt sicher aber auch noch andere Quellen, vielleicht hilft dir Google dabei.
Also die NVA war nicht direkt mit dabei aber in der Nähe der Grenze wenn.... Es war aber von den Sowjets gewünscht das sich Deutsche, auch noch in Wehrmaschtsuniformen, bzw. ähnlichen, nicht daran beteiligen, weil man die Reaktion der Tschechischen Bevölkerung nicht Provozieren wollte. So hab ich das mal gelesen, ich war ja nicht in der gleichen Armee :lol:

Gruss
wolf

leonidas
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 158
Registriert: Montag 2. November 2015, 16:44

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von leonidas » Sonntag 29. November 2015, 15:14

CSB_Wolf hat geschrieben:
lausi hat geschrieben: Naja, Reihhard Gehlen als Quelle... [verdacht]
Das hätte ich gern von unabhängiger Seite bestätigt...
Natürlich hat die DDR wirtschaftshilfe geleistet, aber die Entsendung von Militär ist mir neu...

Wenn es einer mit Sicherheit gewusst hat dann der Reinhard :lol: es gibt sicher aber auch noch andere Quellen, vielleicht hilft dir Google dabei.
Also die NVA war nicht direkt mit dabei aber in der Nähe der Grenze wenn.... Es war aber von den Sowjets gewünscht das sich Deutsche, auch noch in Wehrmaschtsuniformen, bzw. ähnlichen, nicht daran beteiligen, weil man die Reaktion der Tschechischen Bevölkerung nicht Provozieren wollte. So hab ich das mal gelesen, ich war ja nicht in der gleichen Armee :lol:

Gruss
wolf
Ja, was da so gelesen wird.
Das pikante daran war ja auch, dass gerade die Regierung der DDR die für den Einmarsch in die CSSR ausschlaggebende Stimme hatte, selber aber ausgesperrt wurde.

In jedem Fall stellte der Prager Frühling eine ernste Bedrohung der bisherigen Einparteienregierungen im Warschauer Pakt dar, die Zeit für einen menschlicheren Kommunismus (obwaohl das ein Pleonasmus ist) war noch nicht reif.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von Okonjima » Montag 30. November 2015, 14:40

Naja, Reihhard Gehlen als Quelle... [verdacht]
Das hätte ich gern von unabhängiger Seite bestätigt...
Natürlich hat die DDR wirtschaftshilfe geleistet, aber die Entsendung von Militär ist mir neu...
Dann plauder ich mal aus dem Nähkästchen (wenn man das so nennen kann ;) )
Zu meiner Armeezeit bzw. während der Ausbildungszeit in Potsdam pflegte unsere Kompanie eine wohl über Jahre gewachsene
Feindschaft zum benachbarten Fallschirmjägerbataillon. Nicht zu spaßen mit den Jungs, aber egal...
Trotzdem hatten wir mal im Ausgang ein Erlebnis der besonderen Art mit 2 von denen. Normalerweise sprachen die nicht mit uns,
aber wir waren in Zivil (wir waren so cool :lol: ) und somit erstmal nicht als "Dackellenker" zu erkennen.
Die hatten ganz schön einen getankt und über ein paar Mädels kamen wir irgendwie ins Gespräch mit denen. Auf jeden Fall prahlten
die zu später Stunde damit, das Fallis aus ihrem Bataillon in inoffizieller Mission sprich nicht in Uniform an den Contrakriegen
in Nicaragua beteiligt gewesen wären. Für uns war das damals nur Prahlerei - aber wer weiß? So mit etwas Abstand betrachtet klang
das doch alles recht glaubhaft.
Vielleicht hat sich ja Putin seine Krimeinsätze bei "unseren" Fallis abgeschaut... ;)
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von Okonjima » Montag 30. November 2015, 14:55

Achso - ich muß vielleicht dazu bemerken, das das Ganze im Frühjahr 1989 war ;)
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 729
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von Jenenser » Mittwoch 2. Dezember 2015, 13:09

Okonjima hat geschrieben:Dann plauder ich mal aus dem Nähkästchen (wenn man das so nennen kann ;) )
Zu meiner Armeezeit bzw. während der Ausbildungszeit in Potsdam pflegte unsere Kompanie eine wohl über Jahre gewachsene
Feindschaft zum benachbarten Fallschirmjägerbataillon. Nicht zu spaßen mit den Jungs, aber egal...
Trotzdem hatten wir mal im Ausgang ein Erlebnis der besonderen Art mit 2 von denen. Normalerweise sprachen die nicht mit uns,
aber wir waren in Zivil (wir waren so cool :lol: ) und somit erstmal nicht als "Dackellenker" zu erkennen.
Die hatten ganz schön einen getankt und über ein paar Mädels kamen wir irgendwie ins Gespräch mit denen. Auf jeden Fall prahlten
die zu später Stunde damit, das Fallis aus ihrem Bataillon in inoffizieller Mission sprich nicht in Uniform an den Contrakriegen
in Nicaragua beteiligt gewesen wären. Für uns war das damals nur Prahlerei - aber wer weiß? So mit etwas Abstand betrachtet klang
das doch alles recht glaubhaft.
Vielleicht haben einige Fallis zu dick aufgetragen?! In einem anderen Forum werden interessante Fakten zusammen getragen. Interessant für Dich?:
http://www.nva-forum.de/nva-board/index ... opic=14950
In den 1990er Jahren war ich erstmals in Nicaragua, als Tourist. Natürlich erinnert man sich dort allgemein an diese Zusammenarbeit und auch an die Entwicklungshilfe. Beim letztgenannten ist die Bundesrepublik durchaus mit eingeschlossen. Übrigens die ersten W50 sieht man schon kurz hinter der Grenze, von Costa Rica aus, auf den Straßen...

Unsere Stadt pflegt weiterhin recht aktiv, u.a. neben Wladimir in Russland, eine Partnerschaft mit San Marcos in Nicaragua.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Geschichte wiederholt....

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 2. Dezember 2015, 14:48

Vielleicht haben einige Fallis zu dick aufgetragen?! In einem anderen Forum werden interessante Fakten zusammen getragen. Interessant für Dich?:
Das mit dem "dick auftragen" haben wir natürlich auch so empfunden. Mir fiel nur die Anekdote im Zusammenhang hier wieder ein.
Aber wenn ich mir das im NVA-Forum so durchlese - völlig ausschließen würde ich das auch nicht.
Viel interessanter finde ich ja eher Deine zurückliegende "Anwesenheit" in Nicaragua ;)
Ein Freund von mir ist Mittelamerikafreak und schwärmt mir immer von u.a. Nicaragua und Guatemala vor. Der klettert da immer
im Dschungel in so alten Tempelanlagen der Mayas rum.
Muß ich auch nochmal irgendwann hin - aber Rußland fordert einen halt voll und ganz, vor allem zeitmäßig :D

Gruß Oki!
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“