Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Dietrich » Sonntag 15. Mai 2016, 19:14

fugen hat geschrieben:Warte, ich mach mal auf "dein" Vernünftig
Nimm deine Tabletten, oder kürzt die Big Red One im Moment das Budget
Ach das meintest du. Die Reaktion vom Kultgriechen auf Alexens oberpeinliche Ausfälle.

Was oder wen meintest du eigentlich sonst noch mit "eure"? Wie gruppierst du denn hier?
Russen gegen Nichtrussen?

Findest du das O.K. was Alex hier so von sich gibt, dass er wünscht, wir würden alle vom großen Russland vernichtet. Kannst du diesen Wunsch verstehen oder unterstützt du ihn möglicherweisen? Immerhin hast du mit "eure" - was im Gegensatz zu "unsere" steht - ja da ebenfalls Grüppchen gebildet.
fugen hat geschrieben:Meintest du das Vernünftig, oder gibt es hier wieder was auszusetzen??
Das kommt jetzt drauf an, wen du meinst und auf welchen Kommentar du dich damit beziehst.
fugen hat geschrieben:Logisch, es ist nur ein Wettbewerb und Deutschland ist ja nur letzter geworden. Da kann es einem Scheissegal sein
Naja, ich glaube schon es wäre mir auch egal, wenn wir vorletzter, zehnter, fünfter oder -anscheinendnochvielvielschlimmer- dritter geworden wären.
fugen hat geschrieben:Gibt es nicht noch ein paar Baggerspuren in einem Feld die einer BUK zugeordnet werden können?
Tja, saransk hat wohl recht und es gibt den Einen oder Anderen verblendeten hier
Da hat er garantiert recht.... und er wird dich garantiert gerne mit auf die Liste schreiben. Eine PN hätte dazu vielleicht sogar ausgereicht.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von CSB_Wolf » Sonntag 15. Mai 2016, 19:31

Hier mal ein Video besonders für die verblendeten und Ami hörigen hier.

[youtube]jZmO_cfj9js[/youtube]

Gruss
wolf

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von saransk » Sonntag 15. Mai 2016, 19:55

CSB_Wolf hat geschrieben:Hier mal ein Video besonders für die verblendeten und Ami hörigen hier.
Es gibt für jede Seite/jeden Standpunkt immer irgend einen Deppen, der eine (gefälligkeits)Expertise erstellt. Man muß sich nur die fürs eigene Weltbild passende heraussuchen. Dies hat sogar mal ein Wissenschaftler vor kurzem in einer Fernsehsendung zum Thema Umweltfaktoren und Krebs resignierend festgestellt.

Aber muß man Dich und Fugen dann nicht auch als verblendet und Putin hörig bezeichnen (Im Bild des Westens sind doch momentan Putin und Russland immer eins)

Nur als Hinweis, ich führe keine Liste und setze auch keinen auf ignorieren, da das ganze viel zu komplex ist, und mir dadurch vielleicht ein konträrer Standpunkt entgehen würde, der durchaus auch überlegenswert wäre.

Ich hab meinen Standpunkt, der sich leider weder mit der europäischen/westlichen noch mit der russischen Politik deckt. Ich halte beide Seiten momentan für arg kriegslüstern und absolut verlogen. Gegenüber der Welt und vor allem gegenüber dem eigenen Volk. Ich mag aber die Menschen in Russland, vielleicht noch etwas mehr als die Deutschen, auch wenn ich in vielem anderer Ansicht bin.

Zu MH370 äußer ich mich momentan nicht mehr aus oben genannten Gründen. Ich vermute aber, das dies nicht das letzte Flugzeug war (zivil oder militärisch) welches von irgendwelchen Idioten vom Himmel geholt wird. Dafür ist der Konflikt in der gesamten Region schon viel zu weit fortgeschritten, und in der Ostsee oder dem Baltikum ist wohl auch nur Ruhe vor dem Sturm.

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von CSB_Wolf » Sonntag 15. Mai 2016, 21:39

saransk hat geschrieben: Ich hab meinen Standpunkt, der sich leider weder mit der europäischen/westlichen noch mit der russischen Politik deckt. Ich halte beide Seiten momentan für arg kriegslüstern und absolut verlogen. Gegenüber der Welt und vor allem gegenüber dem eigenen Volk. Ich mag aber die Menschen in Russland, vielleicht noch etwas mehr als die Deutschen, auch wenn ich in vielem anderer Ansicht bin.
Das geht mir genauso, damit sind wir ja fast der gleichen Meinung :D

Gruss
wolf

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von fugen » Sonntag 15. Mai 2016, 21:46

saransk hat geschrieben:
CSB_Wolf hat geschrieben:Hier mal ein Video besonders für die verblendeten und Ami hörigen hier.
Es gibt für jede Seite/jeden Standpunkt immer irgend einen Deppen, der eine (gefälligkeits)Expertise erstellt. Man muß sich nur die fürs eigene Weltbild passende heraussuchen. Dies hat sogar mal ein Wissenschaftler vor kurzem in einer Fernsehsendung zum Thema Umweltfaktoren und Krebs resignierend festgestellt.

Aber muß man Dich und Fugen dann nicht auch als verblendet und Putin hörig bezeichnen (Im Bild des Westens sind doch momentan Putin und Russland immer eins)

Nur als Hinweis, ich führe keine Liste und setze auch keinen auf ignorieren, da das ganze viel zu komplex ist, und mir dadurch vielleicht ein konträrer Standpunkt entgehen würde, der durchaus auch überlegenswert wäre.

Ich hab meinen Standpunkt, der sich leider weder mit der europäischen/westlichen noch mit der russischen Politik deckt. Ich halte beide Seiten momentan für arg kriegslüstern und absolut verlogen. Gegenüber der Welt und vor allem gegenüber dem eigenen Volk. Ich mag aber die Menschen in Russland, vielleicht noch etwas mehr als die Deutschen, auch wenn ich in vielem anderer Ansicht bin.

Zu MH370 äußer ich mich momentan nicht mehr aus oben genannten Gründen. Ich vermute aber, das dies nicht das letzte Flugzeug war (zivil oder militärisch) welches von irgendwelchen Idioten vom Himmel geholt wird. Dafür ist der Konflikt in der gesamten Region schon viel zu weit fortgeschritten, und in der Ostsee oder dem Baltikum ist wohl auch nur Ruhe vor dem Sturm.
Habe ich was verpasst?
Ich habe von Anbeginn gesagt es kommen beide Seiten in Betracht
Und weil Gunnar und Dietrich den einen, wie du es so schön sagst, Deppen gefunden haben der Ihre Theorie bestätigt bin ich putin-hörig???
Ich glaub es hackt langsam
Erst unterstellst du mir dass ich es für möglich halte einen Laster mit BUk überall stehlen zu können und jetzt das nächste
So langsam solltest du es mit den Unterstellungen sein lassen, meinst du nicht?



Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Alex KA » Sonntag 15. Mai 2016, 22:01

Alle wissen das USA false-Flag Operationen durchführen, und die können auch sehr gut vorbereitet sein. Denn die Täter wissen wann und wo sie zuschlagen wollen. Deswegen alle notwendiger Videos können in Vorfeld aufnehmen, um für sich Alibi zu schaffen. Und es riecht sehr stark nach eine false-Flag Operation. Man kann nicht sagen genau wie es abgelaufen, aber irgendwas stimmt hier nicht.
Auch es wäre denkbar, dass eine Passagiermaschine mit Absicht dorthin geführt wurde, die Amis wüssten das da unten ein BUK ist, Videos auch von diesen BUK gefilmt, und eine Passagiermaschine war auch schnell gefunden. Die Donezk - Soldaten sind doch auch nicht soo blöd, um Passagierflugzeuge abzuschießen. Die haben aber angenommen dass keine da ist. Solche Zufälle, das plötzlich eine Passagiermaschine aus nichts kam zu diesen Zeitpunkt gibt es nicht. Es wurde sicherlich arrangiert. Und es war sofort in allen Nachrichten dass Putin daran schuld sei.
Außerdem USA diese Mache schon mal mit UdSSR gemacht, mit koreanischen Passagierflugzeug.
Leute die solche Operationen planen sind einfach krank..

Auch interessant, in beiden Fällen es waren Asiaten die daran glauben müssten. Amis nehmen als Opfer- Fleisch gerne Asiaten, aus irgendwelchen Gründen
Zuletzt geändert von Alex KA am Sonntag 15. Mai 2016, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von saransk » Sonntag 15. Mai 2016, 22:46

fugen hat geschrieben:So langsam solltest du es mit den Unterstellungen sein lassen, meinst du nicht?
Wenn ich Dich beleidigt habe entschuldige bitte, aber wenn Du Deine Kommentare hier liest, kommt unweigerlich der Verdacht auf, daß Du alles westliche zum Teufel wünschst und nur die russische Version glaubwürdig ist.
Und bei der Laster Geschichte bleibe ich erstmal. In einer ordentlich geführten Armme ist sowas nicht möglich. gerade Hochtechnische Systeme wie auch ein Buk-Werfer werden so gut bewacht, auch während eines Transports, daß ein entwenden fast unmöglich ist. Entweder haben die Soldaten dieser Einheit mit den späteren Bedienern zusammengearbeitet, oder sie (ausgebildte Soldaten) haben die Rakete selbst abgefeuert. Und dann würden die Seperatisten als Täter ausscheiden, und übrig blieb.... Nur eine Hypothese, aber liefer mal Beweise, das dies nicht auch so hätte sein können. Jetzt komm nicht, das dies vielleicht die Amerikaner waren, die dort mit einer Buk spazieren gefahren sind, diese Behauptung ist bereits für unseren rachsüchtigen Alex reserviert.

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von fugen » Sonntag 15. Mai 2016, 23:11

saransk hat geschrieben: Wenn ich Dich beleidigt habe entschuldige bitte, aber wenn Du Deine Kommentare hier liest, kommt unweigerlich der Verdacht auf, daß Du alles westliche zum Teufel wünschst und nur die russische Version glaubwürdig ist.
Dann solltest du ja keine Mühe haben mir ein paar Beispiele aufzuzeigen!
Ja, es ist eine Aufforderung, weil du mir eben zum wiederholten Male etwas unterstellst.

Und ich schreibe es extra für dich nochmal:
Für mich sind bis jetzt sowohl die Ukrainer als auch die Separatisten als Täter wahrscheinlich!
Die ukrainer sind für mich nur nicht glaubhaft, weil: der Beschuss der Absturzstelle als es um die OSZE ging, das verheimlichen der Radardaten, das Verweigern der Flugdaten von den abfangjägern(es wäre ein leichtes gewesen die Russen des Lügens zu überführen wenn es den gezeigt worden wäre) und und und
Und es wären Daten von offiziellen Stellen ;-)

Die Beweismittel auf die Ihr Euch stützt sind von einem Blogger der Satellitenaufnahmen von Google nutzt um was zu beweisen ;-)
Kleine Diskrepanzen stören Euch(für Dietrich: Gunnar, Dietrich und üblicherweise noch Kamensky) nicht!

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Alex KA » Sonntag 15. Mai 2016, 23:37

Nah ja, ich vermute das waren doch "Separatisten", aber Flugzeug wurde arrangiert. Deswegen auch wollen amerikanische Marionetten die Gespräche mit Flugzeug nicht ausrücken. Die hatten also auch etwas zu vertuschen. Und BUK von "Separatisten" wurde sogar aus zwei verschieden Autos gefilmt :)
Amis haben sich gut vorbereitet. Das "Separatisten" einen BUK haben bin ich mir sicher - deswegen fliegen ukrainische Bomber dort nicht mehr, die wissen es auch.
Und einmal wurde offenbar auch asiatische Passagiermaschine abgeschossen, die Amerikaner in Stellung gebracht haben

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2859
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

Beitrag von Berlino10 » Montag 16. Mai 2016, 03:46

CSB_Wolf hat geschrieben:
saransk hat geschrieben: Ich hab meinen Standpunkt, der sich leider weder mit der europäischen/westlichen noch mit der russischen Politik deckt. Ich halte beide Seiten momentan für arg kriegslüstern und absolut verlogen. Gegenüber der Welt und vor allem gegenüber dem eigenen Volk. Ich mag aber die Menschen in Russland, vielleicht noch etwas mehr als die Deutschen, auch wenn ich in vielem anderer Ansicht bin.
Das geht mir genauso, damit sind wir ja fast der gleichen Meinung :D

Gruss
wolf
Es frustriert, das Gejaule der Propaganda-Affen diesseits und jenseits der neuen, medialen Mauer ertragen zu müssen.
Natürlich haben Saransk u.a. Recht, wenn sie RUS derzeitigen Weg beklagen ... diesen alles erdrückenden und faulen Kompromiss der Patriotischen Einheit, der jede Entwicklung, ja schon fast jede Diskussion über den "richtigen Weg" des Landes, der Selbstverteidigung, dem sog. Wohle des Landes unterordnet.
«Есть Путин — есть Россия, нет Путина — нет России»
Entsetzlicher kann man den gegenwärtigen Zustand wohl kaum ausdrücken, der dieses Land lähmt.


ABER ... nicht nur die russischen Propaganda-Affen sind schwer zu ertragen ... unsere sind nicht besser ...

Sie ignorieren, wie selbstsüchtig und übermächtig sich die Eliten des Westens die Welt einverleiben möchte ...
sie verteufeln russischen Imperialismus ... obwohl dieser - für jeden sichtbar - kaum 1:100 gegen den der EUSA steht ...
in allem: Militär-Stützpunkte, Interventionen, Umstürze, Kriege ... wirtschaftliche Macht ...
sie ignorieren, wie wir die Welt kaputt machen ... die UKR ... den Nahen Osten ... die Flüchtlinge ... alles Made by USA+

Zu Recht wehren sich die letzten Staaten .. BRICS .. gegen unsere Eroberungen ...
auch wenn RUS dies als Vorwand für eigene Unterdrückungen nimmt ....



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“