Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Aetschi » Mittwoch 23. April 2014, 14:10

Mahlzeit,

jetzt wird es lustig ;)

Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen in mehr als hundert Länder

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 65692.html

Das wird so manchen Betroffenen nicht wirklich freuen.


Gruß
Aetschi



daveg

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von daveg » Mittwoch 23. April 2014, 14:24

Die müssen dann eben auf die Krim reisen.

Krim oder Türkei oder Ägypten, ist doch alles das gleiche ;-)

Problematisch könnten aber die 100% Aufpreis für Guccitäschchen in Moskau (verglichen z.B. zu Berlin) werden.

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Gunnar » Mittwoch 23. April 2014, 14:25

In einer Mitteilung des Außenministeriums ist die Rede von einem "Register von Ländern, deren Besuch für Bürger Russlands nicht zielführend" sei
Sehr interessant formuliert.

Russland belegt sich nun also schon selbst mit Sanktionen, manche Probleme lösen sich einfach von selbst.

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von klaupe » Mittwoch 23. April 2014, 15:14

Gunnar hat geschrieben:Sehr interessant formuliert.
Volltreffer!
SPON hat geschrieben:Das Verbot soll alle Beamten betreffen, die in irgendeiner Form Zugang zu Staatsgeheimnissen haben könnten - dies würde nach Schätzungen auf bis zu 250.000 Russen zutreffen.
Ich fürchte, da verschätzt sich der Autor. Eigentlich hütet JEDER russische Beamte ein paar Geheimnisse. Manche arbeiten so geheim, dass sie selbst nicht wissen, was sie tun. So läßt sich das Reiseverbot schnell ausweiten.
Aber was ist mit den Geheimnisträgern in Industrie, Handel, Dienstleistungsbetrieben? Es ist auch das Geheimnis der Putzfrau, wieviel Dreck sie unter dem Schrank hat liegen lassen und das Geheimnis der Küchenhilfe, dass er die Gurken schälte, ohne vorher die Pfoten zu waschen.
Russland belegt sich nun also schon selbst mit Sanktionen, manche Probleme lösen sich einfach von selbst.
Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!
Man kann der klugen und umsichtigen Staatsführung nur gratulieren [Danke]

Nachdem deutsche Touristen nicht mehr in Massen auf die Krim reisen können, die erfreuliche Botschaft:
Leute, in Alanya, Marmaris und an der Rotmeerküste usw. gibt es bald wieder geordnete Verhältnisse am Buffet und beim Kampf um Liegestühle :lol:
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 23. April 2014, 15:29

Man möchte eben nach Möglichkeit jegliche Snegdenovs oder Snegdenovas verhindern.

Stellt auch vor, da reist jemand mit einem Köfferchen voller "Nach Olympia annektieren wir die Krim"-Dokumenten aus und erhält in den USA Asyl....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1695
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von kamensky » Mittwoch 23. April 2014, 16:02

Dietrich hat geschrieben:Man möchte eben nach Möglichkeit jegliche Snegdenovs oder Snegdenovas verhindern.

Stellt auch vor, da reist jemand mit einem Köfferchen voller "Nach Olympia annektieren wir die Krim"-Dokumenten aus und erhält in den USA Asyl....
:lol: :lol:
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Aetschi » Mittwoch 23. April 2014, 16:27

Mahlzeit,

meiner erster Gedanke war, oh dieses Jahr wird es ruhig am Pool in Griechenland :oops:

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Gunnar » Mittwoch 23. April 2014, 16:52

Dietrich hat geschrieben:Man möchte eben nach Möglichkeit jegliche Snegdenovs oder Snegdenovas verhindern.

Stellt auch vor, da reist jemand mit einem Köfferchen voller "Nach Olympia annektieren wir die Krim"-Dokumenten aus und erhält in den USA Asyl....
ein russischer E. Snowden? ;)

Im Übrigen geht es vielleicht gar nicht so sehr um den vorgeschobenen Geheimnisverrat, denn den könnte man ja auch via Internet oder sonstwie innerhalb russische Staatsgrenzen umsetzen, wenn man das denn vorhat. Vielleicht geht es mehr darum, dass die aufgebauschte Propagandawelle nicht ihre Sprengkraft dadurch verlieren soll, dass die Beamten im Urlaub auf Leute aus anderen europäische Staaten treffen und aus der Ferne von der Cote d'Azur oder sonstwo das russische Gebaren plötzlich gar nicht mehr so richtig einleuchten will. Die Verwendung des Begriffs "zielführen" deutete irgendwie auf solche Erwägungen hin....

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 23. April 2014, 17:04

Gunnar hat geschrieben:Vielleicht geht es mehr darum, dass die aufgebauschte Propagandawelle nicht ihre Sprengkraft dadurch verlieren soll, dass die Beamten im Urlaub auf Leute aus anderen europäische Staaten treffen und aus der Ferne von der Cote d'Azur oder sonstwo das russische Gebaren plötzlich gar nicht mehr so richtig einleuchten will. Die Verwendung des Begriffs "zielführen" deutete irgendwie auf solche Erwägungen hin....
Dazu ist es, glaube ich schon zu spät.
Die meisten haben sich schon so in und mit ihrer Propaganda eingeigelt, dass Beschuss von außen mit für sie unbequemen Wahrheiten eher den gegenteiligen Effekt hat.
Oder hast du hier z.B. von den Putinverstehern was dazu gelesen, dass Putin in seiner Fragestunde offen zugegeben hat, dass russische Soldaten auf der krim nicht nur in ihren Kasernen gesessen haben? Bis 3 Sekunden vor Putins frechem Geständnis hätte man noch ein "alles nur Ami-Propaganda!" für diese infame Behauptung entgegengeschmettert bekommen. Jetzt hält man sich lieber weiter an dem Besuch eines Amerikaners in einem souveränen Land fest oder ist der Meinung, dass natürlich erst irgendwelche Grüppchen in der Westukraine entwaffnet werden müssen, bevor man überhaupt mal an den Osten denkt.
Weil die Lage ja auch in der Westukraine kritisch ist und nicht im Osten.....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Russland verbietet Sicherheitsbeamten Reisen ...

Beitrag von Gunnar » Mittwoch 23. April 2014, 17:12

Dietrich hat geschrieben: Oder hast du hier z.B. von den Putinverstehern was dazu gelesen, dass Putin in seiner Fragestunde offen zugegeben hat, dass russische Soldaten auf der krim nicht nur in ihren Kasernen gesessen haben?
Ja, das macht diese ursprüngliche Darstellung zu den doch überall käuflichen Uniformen, die sogar im Deutschen Fernsehen von willfährigen russischen Journalisten tapfer verteidigt wurde (ganz zu schweigen zu einigen hier im Forum), umso unverschämter.

Fritz Pleitgen hatte schon damals so schön der Journalistin in der Talkrunde geantwort: Beileidigen Sie bitte nicht meine Intelligenz mit diesen Geschichten



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“