Referendum Donezk

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8952
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Referendum Donezk

Beitrag von m1009 » Montag 7. April 2014, 17:23

Schon jemand was vom Referendum in Donezk gelesen ? Laut Radioberichten soll bis zum 11. Mai ein Referendum zur Abspaltung von der Ukraine erfolgen . Quelle: Avtoradio
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Sibirier » Montag 7. April 2014, 18:05

Laut Bloedzeitung, alles gesteuert.....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Dietrich » Montag 7. April 2014, 18:09

DAS ist natürlich der Beweis für das absolute Gegenteil!

...wenn man sonst keine Argumente hat...
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Sibirier » Montag 7. April 2014, 18:17

...und die Bloedzeitung liefert immer Beweise???

Solange keiner klagt scheren die sich um Richtigstellung. Beispiel Rentner in der RF bekommt 3.000 Ruepels umgerechnet 5 Euronen...

Wurde nie richtig gestellt. War vor ca. 5 Jahren....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Gunnar » Montag 7. April 2014, 18:18

:lol: genau. FAZ, Spiegel, Springer sowieso, NZZ, Süddeutsche alles nur amerikanische Speichellecker.

Zum Glück gibt's pervyi Kanal 8)



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Sibirier » Montag 7. April 2014, 18:23

Das habe ich nicht geschrieben, aber z. B. Handelsblatt ist fuer mich schon souveraener...FAZ und Bloed, wirklich vergessen. Spiegel habe ich noch nicht kontrolliert,lese ich aber auch nicht oft.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2928
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Berlino10 » Montag 7. April 2014, 18:44

Es ist der Hohn, der Westen betreibt mit Milliarden, mit Spitzen-Politikern, mit der geheimdienstlichen OTPOR völkerrechtswidrig einen Umsturz,
um jetzt RUS für Demonstranten in der Ost-Ukraine anzuklagen ...

Und weil sie insgeheim eh davon träumen, schickt der Kreml gleich auch noch Veteranen mit den alten Stalin- und Sowjet-Flaggen

Bild

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Referendum Donezk

Beitrag von klaupe » Montag 7. April 2014, 18:56

Dietrich hat geschrieben:DAS ist natürlich der Beweis für das absolute Gegenteil!...wenn man sonst keine Argumente hat...
Eigentlich weiß man wenig, selbst wenn man Spiegel-Online oder Tagesschau ansieht.
Sind es ein paar Dutzend, ein paar Hundert, ein paar Tausend?
Ich habe gerade eine Freundin aus Donezk angerufen, die dort im Zentrum wohnt (проспект Маяковского), also ca. 15 Minuten Fußweg vom Leninplatz entfernt. Sie sagte mir, dass es vereinzelt dort laut ist und sie dann einen Bogen um den Platz und das Gebiet zwischen Artema und Pushkin Bvd. macht. Sonst ist es aber überwiegend ruhig, ab und zu mal ein laut hupender Autokorso mit russischen Fahnen, von denen sie meint, dass es alle Besoffene sind.
Marina ist selbst ethnische Russin, hat aber kein Interesse auch russische Staatsbürgerin zu werden. Vereinzelt soll es Nachbarn geben, die lieber in Russland leben wollen, sie meint aber, dass es ohnehin nur die Halunken und Asozialen sind, die nicht arbeiten wollen. Sonst will die Mehrheit es zwar allgemein besser haben, aber in der Ukraine.
Im Krankenhaus, wo sie als Ärztin arbeitet, redet man aber von massiven russischen Truppenkonzentrationen an der Grenze hinter Luhansk und meint, dass die Russen eine ähnliche Abstimmung veranstalten wollen, wie auf der Krim. Sie glaubt aber nicht, dass es eine Mehrheit gibt, wenn das nicht manipuliert wird.

Wie gesagt, es ist nichts Offizielles, nur private Eindrücke, die allerdings deutlich anders aussehen, als hiesige Horror-Medienmitteilungen
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Referendum Donezk

Beitrag von klaupe » Montag 7. April 2014, 19:07

Berlino10 hat geschrieben:Es ist der Hohn, der Westen betreibt mit Milliarden, mit Spitzen-Politikern, mit der geheimdienstlichen OTPOR völkerrechtswidrig einen Umsturz, um jetzt RUS für Demonstranten in der Ost-Ukraine anzuklagen ...
Langsam werden diese Verschwörungstheorie langweilig. Ich kann nicht genug Naivität aufbringen, um solchen Quatsch zu glauben.

Den Platz auf dem Foto kenne ich gut, da war ich sehr oft. Wenn man mal beginnt an einem Eckchen die Köpfe zu zählen und hochrechnet, dann reicht die Menge gerade aus, um Lärm zu machen, aber lange nicht, um über 1 Million Einwohner zu repräsentieren. Und was sollen denn die ukrainischen Fahnen im Hintergrund? Hat da etwa jemand in den falschen Topf gegriffen? Oder gubt es unter den demonstrierenden Russen etwa noch lebende Ukrainer?
Da war es bei der Fußball-EM dort deutlich voller und mit viel mehr Fahnen und Transparenten.
Zuletzt geändert von klaupe am Montag 7. April 2014, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Referendum Donezk

Beitrag von Gunnar » Montag 7. April 2014, 19:08

klaupe hat geschrieben: Wie gesagt, es ist nichts Offizielles, nur private Eindrücke, die allerdings deutlich anders aussehen, als hiesige Horror-Medienmitteilungen
Danke. Solche privaten Eindrücke sind auf jeden Fall interessant. Die konzentrierten russischen Truppen sollen ja nur wenige Kilometer weit weg sein. Wie heißt es so schön: Nachtigall ick hör Dir trapsen.



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“