... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von domizil » Samstag 19. Mai 2012, 23:07

Wussten Sie …
… das es in Russland 962 registrierte Banken gibt?
… das zu den TOP-10 der russischen Banken nach dem russlandinternen Rating gehören: SperBank, VTB, GasPromBank, Rosselchosbank, Bank Moskau, VTB24, Alpha-Bank, Juni-Kreditbank, RosBank, Raiffeisenbank?
… das es auch in Russland ein Einlagensicherungssystem gibt?
… das das Einlagensicherungssystem pro Bank und pro Person Einlagen bis 700.000 Rubel (17.500 Euro) versichert?
… das von den 962 Banken 99 Banken durch die Russische Zentralbank aus dem Einlagensicherungssystem ausgeschlossen wurden?
… das westliche Banken (HSBC (Engl.), Barclays, Swedbank, KBC-Group (Belgien), Santander (Spanien), Intesa (Italien) sich aus dem Russland-Retail-Geschäft zurückziehen und vermutlich nur noch „Bank Austria“ und „Raiffeisenbank“ verbleiben werden?
… das 113 Banken in Russland ihren Kunden eine Art Internetbanking anbieten?
… das die Frage: „Bringt das Jahr 2012 eine neue Krise“ 59,3 % aller Befragten dies mit JA beantwortet haben?
… das rund 50 % aller Russen ihre Ersparnisse in Rubel angelegt haben, 5 % in Euro, 5% in USD, 21 % eine gemischte Sparanlage haben und 20 Prozent angeben über keinerlei Ersparnisse zu verfügen?
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8971
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von m1009 » Samstag 19. Mai 2012, 23:40

Dazu kam vor einigen Wochen ein Beitrag auf EvropaPlus... Die Zahlen sind aus dem Gedaechtnis, Irrtuemer vorbehalten... ;)

Weniger als 3% der Russen haben Spareinlagen von mehr als 100.000 Rub.
Die russlandweite, durchschnittliche, Spareinlage wurde mit unter 10.000 Rub angegeben.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
GIN
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1963
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 05:00
Wohnort: Schweiz

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von GIN » Samstag 19. Mai 2012, 23:48

Was kann auch der Normalrusse viel sparen? er hat entweder zu geringes Einkommen und/oder verschuldet sich für Konsumgüter.., er machts wohl auch richtig so



P.S. wieso verabschieden sich so viele vom Ritail-geschäft?

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von domizil » Sonntag 20. Mai 2012, 06:58

J.Eckel hat geschrieben:P.S. wieso verabschieden sich so viele vom Ritail-geschäft?
... weil auf dem russischen Bankenmarkt z.Zt. eine Bankenkonsolidierung stattfindet. Besonders aktiv ist hier die SberBank und die VTB Bank die die absoluten Platzhirsche sind und somit stark auf die Konditionen drücken. Es findet ein ganz bewußter Verdrängungswettbewerb statt. Die Mehrzahl der westlichen Banken ist sehr spät in den profitablen russischen Bankenmarkt eingestiegen (i.d.R. kurz vor der Finanzkrise). Und auch dadurch bedingt ist ein Fußfassen sehr schwer (wie eigentlich in allen Branchen ... zur rechten Zeit am rechten Ort ...). Den anfänglichen subjektiven Vorteil (westliche Bank - hohe Sicherheit - guter Service) wurde im Rahmen der Finanzkrise sehr schnell verspielt.
Uwe Niemeier
Zuletzt geändert von domizil am Sonntag 20. Mai 2012, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Apollo
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 827
Registriert: Montag 3. November 2008, 21:26
Wohnort: 25% Москва́, 75 % Berlin
Kontaktdaten:

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von Apollo » Sonntag 20. Mai 2012, 11:47

J.Eckel hat geschrieben:P.S. wieso verabschieden sich so viele vom Ritail-geschäft?
Habe lange überlegt was damit gemeint war, habs dann am Ende aber doch begriffen.

Vor 2-3 Jahren habe ich den russischen Markt einmal für eine Markteintrittsstudie analysiert und habe mich innerlich immer gefragt, ob Retail Banking, so wie es im Westen definiert wird, überhaupt Sinn macht. Mir erschien es seinerzeit Recht gewagt, u.a. wegen des sehr besonderen Verhaltens der Russen im Bezug auf Finanzgeschäfte. Letztendlich hat die britische Bank dann nur Filialen in den "grossen" Städten aufgemacht. HSBC ist aber glaube ich heute auch keine Erfolgsgeschichte in Russland.
Wo ist das Bernsteinzimmer versteckt ?

http://stjgfb.blogspot.de/



tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 558
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von tl1000r » Sonntag 20. Mai 2012, 12:22

Kann man in Russland eigentlich mit Vpay bezahlen? klick

Mfg Matthias.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11414
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 20. Mai 2012, 14:24

domizil hat geschrieben:… das es auch in Russland ein Einlagensicherungssystem gibt?
Ja, ist mir bekannt. Meine Bank sichert z.B. bis 800trub ab.
domizil hat geschrieben:… das rund 50 % aller Russen ihre Ersparnisse in Rubel angelegt haben
Hab ich auch. Gibt mehr Zinsen(derzeit 9% p.A.) und der Rubel ist eh schon länger in einer leichten Aufwärtsbewegung zum Euro. Ich vermisse die 15% von Vor-Kriesenzeiten :)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von domizil » Sonntag 20. Mai 2012, 14:38

bella_b33 hat geschrieben:Hab ich auch. Gibt mehr Zinsen(derzeit 9% p.A.) und der Rubel ist eh schon länger in einer leichten Aufwärtsbewegung zum Euro.
... hast Du keine Bedenken zum Thema "Kursverluste"? Wenn Du davon ausgehst das Du nur das Geld in Russland ausgibst (für den täglichen Lebensunterhalt) ist das i.O., aber wenn Du irgendwann mal die Rubel in Euro rücktauschen willst und der Kurs dann nicht mehr 39,5000 sondern vielleicht 45,0000 oder höher ist ...?
Deinen Optimismus zur Entwicklung des Rubel in allen Ehren, aber ich teile ihn nicht uneingeschränkt. Ich glaube an einen relativ stabilen Rubel, aber trotzdem mit leichten Entwertungstrend zum Euro/USD.
bella_b33 hat geschrieben:Meine Bank sichert z.B. bis 800trub ab.
... das sind 100.000 Rbl. mehr als das Gesetz vorschreibt - toll. Vielleicht könntest Du mir die Bank mal mitteilen (auch per PN). Wenn wir eine Filiale in Kaliningrad haben werde ich vielleicht gleich mal eine Konsultation nehmen.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11414
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 20. Mai 2012, 14:44

domizil hat geschrieben: ... hast Du keine Bedenken zum Thema "Kursverluste"? Wenn Du davon ausgehst das Du nur das Geld in Russland ausgibst (für den täglichen Lebensunterhalt) ist das i.O.
Ja Uwe, ich lebe in Ru und habe eigentlich nicht vor, das Geld zurück zu tauschen.
domizil hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:Meine Bank sichert z.B. bis 800trub ab.
... das sind 100.000 Rbl. mehr als das Gesetz vorschreibt - toll. Vielleicht könntest Du mir die Bank mal mitteilen (auch per PN). Wenn wir eine Filiale in Kaliningrad haben werde ich vielleicht gleich mal eine Konsultation nehmen.
Uwe Niemeier
Ich denke jedenfalls, daß es 800trub waren, evtl. auch nur 700, danke für den Denkanstoß. PN bekommst gleich.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

pippie

Re: ... wussten Sie? - Bankensystem in Russland

Beitrag von pippie » Sonntag 20. Mai 2012, 15:59

domizil hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:Hab ich auch. Gibt mehr Zinsen(derzeit 9% p.A.) und der Rubel ist eh schon länger in einer leichten Aufwärtsbewegung zum Euro.
... hast Du keine Bedenken zum Thema "Kursverluste"? Wenn Du davon ausgehst das Du nur das Geld in Russland ausgibst (für den täglichen Lebensunterhalt) ist das i.O., aber wenn Du irgendwann mal die Rubel in Euro rücktauschen willst und der Kurs dann nicht mehr 39,5000 sondern vielleicht 45,0000 oder höher ist ...?
Deinen Optimismus zur Entwicklung des Rubel in allen Ehren, aber ich teile ihn nicht uneingeschränkt. Ich glaube an einen relativ stabilen Rubel, aber trotzdem mit leichten Entwertungstrend zum Euro/USD.
Uwe Niemeier
Woher nimmst du die Hoffnung für die Stabilität des Euro?



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“