Ostsee-Pipeline eröffnet

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von manuchka » Dienstag 8. November 2011, 20:53

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/m ... -1.1183990
Ein Vorgänger Merkels hatte bei dem Deal geholfen.
:lol:
Du erntest, was du säst.



Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von Hero 1964 » Dienstag 8. November 2011, 21:07

manuchka hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/m ... -1.1183990
Ein Vorgänger Merkels hatte bei dem Deal geholfen.
:lol:
"Und plötzlich gilt ein Mann als Vorbild....."
http://www.sueddeutsche.de/politik/ange ... 1.946667-2

:lol:
Ты неси меня река : Расторгуев

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11358
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 8. November 2011, 21:39

.....Ihr müsst den Flow fühlen..... *oooommmmmmmmmmhhhhhhhhhh*
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von Hero 1964 » Dienstag 8. November 2011, 21:58

Und das Sprachtalent war auch an forderster Front.

"Mit dabei waren EU-Energiekommissar Günther Oettinger ......"

Wenn der so gut sächsisch oder ostniederdeutsch wie englisch spricht, kann ja nix mehr schief gehen.
http://www.wallstreet-online.de/nachric ... westeuropa

:lol: :lol:
Ты неси меня река : Расторгуев

Benutzeravatar
andreask020361
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 8. April 2006, 07:48
Wohnort: MOSKAU-Berlin-abuja-berlin-

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von andreask020361 » Dienstag 8. November 2011, 22:15

jedenfalls war in den nachrichten die männerfreundschaft schröder putin wieder ganz dicke zu sehen, vom küsschen bis zum gross lächeln, , was solls, mir hat der schröder als grosses immer gefallen , war auch 98 meine einzigste wahl , um den dicken tschüss zu sagen, dass mit putin ist natürlich nicht so mein ding,
die Vergangenheit ist leichter zu deuten als die Zukunft



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von domizil » Dienstag 8. November 2011, 22:37

andreask020361 hat geschrieben:dass mit putin ist natürlich nicht so mein ding,
... na andreas, darüber reden wir dann mal in aller Gemütsruhe bei einem Glas Wein in Kaliningrad bei Deinem nächsten Besuch ...
... aber wichtig ist das das Gas nun strömt und in Deutschland die Wohnungen warm werden/sind/bleiben - oder?

Und ich stelle mir auch vor wenn Gerhard Schröder nicht mit Putin befreundet wäre ... und er hätte nach seiner Amtsniederlegung als Kanzler keine Arbeit gefunden und müßte nun von Arbeitslosengeld (also Euren Steuergeldern) leben. Da ist doch die jetzige Lösung nicht unbedingt die schlechteste - gelle?
Ich hoffe andreas Du nimmst meinen Senf ein wenig mit Humor - so war es eigentlich gemeint ...
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von CSB_Wolf » Dienstag 8. November 2011, 23:52

andreask020361 hat geschrieben:jedenfalls war in den nachrichten die männerfreundschaft schröder putin wieder ganz dicke zu sehen, vom küsschen bis zum gross lächeln, , was solls, mir hat der schröder als grosses immer gefallen , war auch 98 meine einzigste wahl , um den dicken tschüss zu sagen, dass mit putin ist natürlich nicht so mein ding,
Mit hat der Schröder auch immer gut gefallen, der hatte damals wenigstens den Mut nein zum Irak Kieg zu sagen. Warum soll er seine Freundschaft zu Putin nicht Pflegen, find ich OK, wenn sich Zwei Staatsmänner so gut verstehen das sie sogar zusammen Urlaub machen. Wenn ich mir so anschaue was von der SPD alles nach Schröder gekommen ist, na dann gute Nacht Deutschland 8)

Gruss
wolf

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von arghmage » Mittwoch 9. November 2011, 09:54

andreask020361 hat geschrieben:war auch 98 meine einzigste wahl , um den dicken tschüss zu sagen
Tja, in D wird halt meistens gewählt, um jemanden abzusägen. Ich habe mir damals auch gesagt, egal was, hauptsache nicht Kohl.
Und auch bei der nächsten Wahl wirds so sein, mittlerweile suche ich mir immer das kleinste Übel raus, Blödsinn machen sie ja alle.
Unter Schröder ging halt der Sozialabbau richtig los (der Genosse der Bosse), hätte sich wohl auch keiner träumen lassen, daß das mit der SPD passiert. Aber Schröder war halt auch das kleinste Übel, und nach ihm wurde es nur übler.
Aber immerhin hatte er medial wesentlich mehr drauf, als Mutti. Wenn ich die sehe und nicht nach 2s weggeschaltet habe, ist der Tag versaut :lol:
Muttis Glück ist, es gibt nix wirklich besseres und die großen Parteien machen ja eh fast dasselbe. Vor einiger Zeit gabs mal einen Test im Bericht aus Berlin, man hat Politikern immer etwas aus dem Parteiprogramm des Gegners vorgelesen und sie sollten tippen, aus welchem Programm das nun war ... die lagen immer falsch :lol: zeigt gut die Austauschbarkeit der Parteien. Nur bekannte Köpfe, keine Kompetenz. Wenn ich nur dran denke, daß Söder nun Finanzminister hier in Bayern wird .... selbst Seehofer gab ja zu, daß der keine Ahnung von der Materie hat ("er kann sich schnell in neue Gebiete einarbeiten" ... meint, er hat keinen Plan).

Bei der Pipeline fällt mir noch ein, man sollte endlich mal die Gaspreise von den Ölpreisen abkoppeln (und dann frei mit den Russen aushandeln). Wird ja seit langer Zeit immer wieder gefordert, es tut sich aber nix.

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von harald63 » Mittwoch 9. November 2011, 11:35

arghmage hat geschrieben:Muttis Glück ist, es gibt nix wirklich besseres und die großen Parteien machen ja eh fast dasselbe. Vor einiger Zeit gabs mal einen Test im Bericht aus Berlin, man hat Politikern immer etwas aus dem Parteiprogramm des Gegners vorgelesen und sie sollten tippen, aus welchem Programm das nun war ... die lagen immer falsch :lol: zeigt gut die Austauschbarkeit der Parteien. Nur bekannte Köpfe, keine Kompetenz. Wenn ich nur dran denke, daß Söder nun Finanzminister hier in Bayern wird .... selbst Seehofer gab ja zu, daß der keine Ahnung von der Materie hat ("er kann sich schnell in neue Gebiete einarbeiten" ... meint, er hat keinen Plan).
Obwohl ich mich mit 18 weniger für Politik interessierte als heute mit 48, kannte ich wesentlich mehr Politiker. Ich bin heute immer wieder überrascht, wer den jetzt Ministerpräsident von welchem Land ist oder Parteivorsitzender von welcher Partei oder Minister in welcher Regierung. Früher gab es mehr Persönlichkeiten, die auch politisches Gewicht hatten und auch mal was riskierten. Da waren dan nauch ein paar Schlitzohren dabei, aber das ist immer noch besser als diese easy listening Figuren, die heute rumstehen. An einem Wehner oder Strauß konnte man sich wenigstens noch reiben. Was heute rumläuft ist meistens so mitleidserregend, dass einem als Maximalstrafe gerade noch die dauerhafte Unterbringung in einer beschützenden Werkstätte einfällt.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Ostsee-Pipeline eröffnet

Beitrag von domizil » Mittwoch 9. November 2011, 12:09

harald63 hat geschrieben:Obwohl ich mich mit 18 weniger für Politik interessierte als heute mit 48, kannte ich wesentlich mehr Politiker. Ich bin heute immer wieder überrascht, wer den jetzt Ministerpräsident von welchem Land ist oder Parteivorsitzender von welcher Partei oder Minister in welcher Regierung.
... tja, da hatten wir es zu sozialistischen Zeiten in der DDR einfacher: Da gab es nur EINEN und den dann i.d.R. bis zum Lebensende. Auch die Minister wurden nicht so oft ausgetauscht, und die Parteichefs und Ministerpräsidenten der Länder (eh, ich meine die Bezirksratsvorsitzenden der Bezirke) blieben auch so lange bis sie i.d.R. nach oben befördert wurden ... Aber wo Licht ist ist auch Schatten ... auch mit diesem System des beständig Beständigen war das Volk unzufrieden ...
Aber das eigentliche Thema lautete ja "Ostsee-Pipeline eröffnet" und von diesem Thema sind wir nun schon wieder ziemlich weit entfernt.

Mich beeindruckt in diesem Zusammenhang das eigentliche Bautempo ... wie in in so kurzer Zeit unter doch schwierigen Bedingungen (was weiß ich wieviel Meter unter Wasser) ein solches Projekt zur Arbeitsreife gebracht wird.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“