Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1376
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Okonjima » Montag 13. November 2017, 22:09

Ok Thailand - das erklärt es natürlich :D
Ist quasi sowas wie die große Reise vom "nach hause kommen" nach Thailand!?

Schöner kleiner Zufall übrigens, meine russische Freundin und ich machen nächstes Jahr das erste mal Urlaub in Thailand.
Ich meide Südostasien sonst - komme an das Essen nicht ran. Hoffentlich überlebe ich es ;)
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von m1009 » Montag 13. November 2017, 22:23

Russlandreisender hat geschrieben:
Denke, Du kommst ueber Lettland rein?
Nein, über Wladiwostok :)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von m1009 » Montag 13. November 2017, 22:25

m1009 hat geschrieben:
Russlandreisender hat geschrieben:
Denke, Du kommst ueber Lettland rein?
Nein, über Wladiwostok :)
Aha... also genau von der Gegenseite.... hatte schon 2x Schweizer zu Gast, die von Japan aus ueber Vladivostok reingekommen sind...

Achte bei der Einreise darauf, das die voruebergehende Einfuhr fuers Kfz bis zum Ende Deines Visum ausgestellt wird... Erspart Rennerei.

Russlandreisender
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Montag 13. November 2017, 18:48

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Russlandreisender » Montag 13. November 2017, 23:24

Okonjima hat geschrieben:Ok Thailand - das erklärt es natürlich :D
Ist quasi sowas wie die große Reise vom "nach hause kommen" nach Thailand!?

Schöner kleiner Zufall übrigens, meine russische Freundin und ich machen nächstes Jahr das erste mal Urlaub in Thailand.
Ich meide Südostasien sonst - komme an das Essen nicht ran. Hoffentlich überlebe ich es ;)

Was heißt, Du kommst an das Essen nicht ran?

Wenn Du Hilfe brauchst wegen Thailand, dann frag mich.

Russlandreisender
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Montag 13. November 2017, 18:48

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Russlandreisender » Montag 13. November 2017, 23:30

Ja, da werde ich peinlich drauf achten, dass mit der Kfz-Einfuhr alles in Ordnung geht, sonst hab ich nachher beim Ausreisen ein Problem. Außerdem ist es ja so, dass ich vermutlich, wenn ich Skandinavien und das Baltikum durchquert habe, ein zweites Mal einen Transit durch Russland brauche, aber nur für ein kurzes Stück. Also kann ich mir bei der ersten Durchquerung keinen Faupax erlauben, sonst lassen sie mich kein zweites Mal rein :)



Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 420
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Evgenij » Montag 13. November 2017, 23:45

Hallo,
ist wirklich eine traumhafte Reise, die Sie sich da vornehmen möchten, so stelle ich mir die aber ebenso vor - mit dem Kfz die Ländereien zu bereisen - nach dem Motto: der Weg ist das Ziel!
Das Land ist ja riesengroß und hier gibts gewiß unheimlich viel zu sehen, den Hauptschatz stellen aber selbstverständlich die Menschen (das Volk) dar.

Je nach dem, auf welch ein Abenteuer/Erlebnis Sie sich da einlassen möchten, und ob Sie etwa mit einem Wohnmobil od. Land Rover Discovery unterwegs sein mögen - gibts da auch entsprechend viele (zum Teil unterschiedliche) Vorschläge/Routen.

Da Sie sich nun aber wirklich viel Zeit hierfür (lese gerade was von zwei Jahren) nehmen möchten, bieten sich da so auf die Schnelle diese Routen(Möglichkeiten) an (wobei ich diese dann immer auf einzelne Strecken/Abschnitte unterteilen würde und bei größeren Städten/Rastplätzen sind stets ein paar/einige Abstecher zu empfehlen):

Beginnend mit Wladiwostok:

Russlandreisender
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Montag 13. November 2017, 18:48

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Russlandreisender » Dienstag 14. November 2017, 01:00

Danke, jetzt habe ich die nächsten 2 Wochen zu tun :lol:

Übrigens: die zwei Jahre bezogen sich auf die ganze Reise, nicht ausschließlich auf Russland. Ich glaube, ich würde kein Zwei-Jahres-Visum bekommen ;)

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Tonicek » Dienstag 14. November 2017, 01:24

Okonjima hat geschrieben: ... Ich meide Südostasien sonst - komme an das Essen nicht ran. Hoffentlich überlebe ich es ;)
Ich komme auch nicht an das Essen dort ran. Hatte aber bei meinen unzähligen Reisen nach Gesamt So-Asien, egal ob Thaild, Malaysia, Cambodia, Laos, Philippinen . alle anderen, nie Probleme. es gibt überall erstklassige, internationale oder europ. Restaurants, nicht nur in den 5*-Hotels.
Singapore + HKK sowieso, alles kein Problem. Auch wenn man kein Reis abkann wie ich z.B.

Die meisten Restaurants dort sind auch wesentlich besser als die russ. Stolovayas.
Müßte aber alles der Gattin des Rußlandreisenden bekannt sein.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2401
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 14. November 2017, 09:03

Russlandreisender hat geschrieben:Jaja, das habe ich mir gedacht, zu kalt weiter oben.
Und dann gibt es nicht nur ein Kälftegefälle nach Norden sondern auch nach Osten ... ich habe letztens in einer Vorlesung eine Karte gezeigt mit der kürzesten Rundtour durch alle russischen Städte mit mehr als 500.000 Einwohnern. Sieht sehr witzig aus, wie die verteilt sind.
tsp-russia.png
Wobei das wahrscheinlich nicht wirklich die kürzeste Route ist. Bei Deutschland ist die kürzeste Route zwischen zwei Städten noch annähernd eine Gerade auf der Karte, das kann man noch mit euklidischer Geometrie annähern.... zwischen Krasnojarsk und Khabarowsk ist es aber definitiv keine Gerade mehr. :lol: Bei Russland müsste man also eigentlich zur Kugelgeometrie übergehen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1376
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Okonjima » Dienstag 14. November 2017, 11:25

Die Karte ist ja fast sowas wie ne Tourenplanung für den Russlandreisenden :lol:
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“