Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Wer sich hier auskennt, kann eine Menge Geld sparen. Tips und Insider-Infos sind jederzeit willkommen.

Moderator: zimdriver

natalinka
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2019, 20:14

Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von natalinka » Dienstag 24. Dezember 2019, 20:38

Liebe Forum-Mitglieder!

Ich habe eine dubiose Frage: mein russische Kunde (Auftraggeber) aus Jekaterinburg kann seinen Auftrag bei mir NUR in RUB bezahlen. Er darf keine EUR-Überweisung machen und sagte mir, dass er die Überweisung von seiner RUB-Konto auf meine deutsche Konto bei der DKB (Privatkonto) nur in RUB machen kann und darf. Dann fragt er mich, ob meine DKB-Bank die Möglichkeit hat das Geld in RUB zu empfangen..
Es sei notwendig die Daten von einer s.g. Korrespondenzbank zu wissen.
Ich habe gefühlt 7 mal bei der DKB angerufen und die Frage gestellt, ob sie mir die Daten von einer DKB-Korrespondenzbank für Russland geben können.
Nun habe ich die Daten bekommen und nämlich die sind nach folgendem Schema aufgebaut.
PAO ROSBANK (Name der Bank)
SWIFT: RSBNRUMM
Nr. der Korrespondenzkonto: 20-stellige Nummer, die mit 301 beginnt

zusätzlich habe ich meinem russischen Kunden meine IBAN mitgeteilt.

Nach ca. 7 Tagen kommt die Meldung zurück, dass die Überweisung aus Russland in RUB konnte nicht gemacht werden, da die Daten nicht korrekt sei.

Jetzt habe ich eine generelle Frage an Euch:

kann man tatsächlich eine Überweisung aus Russland in RUBEL machen und das Geld in Deutschland in EUR abheben?
Wenn ja, habe ich dann es richtig mit einer Korrespondenz-Bank verstanden, dass diese Bank das Geld dann aus RUB in EUR wechselt ?
was fehlt mir/ meinem Kunden noch und warum kann das angewiesene Geld nicht ankommen.

Vielleicht hat jemand eine Idee?
Danke für euren Ratschlag.

VG, Natalia



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2039
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von kamensky » Dienstag 24. Dezember 2019, 21:59

Gruess dich Natalia

Betreffend Geldueberweisung von einem russischen Rubel Konto nach DE auf ein Euro Konto kann ich dir leider keine Auskunft geben. Sorry! Es werden sich aber sicherlich noch einige deutsche Forumsmitglieder dazu aeussern.

Ich selbst lebe ebenfalls in Ekaterinburg

Mein Vorschlag:

Dein Kunde kann jederzeit bei einer russischen Bank ein Valuta-Konto eroeffnen. Ich habe bspw. ein solches bei Alfa-Bank. Doch auch bei UBRIR funktionierte es. Das ermoeglicht es deinem Kunden, von Rubel direkt in Euro, US-Dollar zu konvertieren und danach die Euronen/Dollars an dich zu ueberweisen. Vermutlich ist auch da eine Korrespondenzbank dazwischen, doch von dem habe ich bis dato noch nie Etwas bemerkt, oder Angaben darueber machen muessen. Auf Alfa-Bank bezogen, dauert die Ueberweisung im Durchschnitt 24 Stunden im Maximum jedoch nicht mehr als 48 Stunden. Habe dies schon oefters gemacht, mit einzigem Unterschied, dass mein Empfaengerkonto in der Schweiz beheimatet ist. SWIFT/BIC und IBAN sind absolut ausreichend fuer eine Ueberweisung.

Wuensche gutes Gelingen und frohe Festtage.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2039
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von kamensky » Dienstag 24. Dezember 2019, 22:17

Added:

@Natalia

Habe soeben in meiner Buchhaltung aus dem Jahre 2005 nachgesehen, dass ich damals bei UBRIR einen Ueberweisungsauftrag ausfuellen musste, jedoch wurde die Korrespondenzbank (damals war es die ING-Bank in Holland) von der beauftragten Bank UBRIR selbst eingefuegt. Die Empfaengerbank, war die Credit - Suisse in Bern, Schweiz und die Ueberweisung erfolgte in Euro. Doch wie vorgenannt, waren die Angaben meinerseits lediglich SWIFT/BIC und die IBAN des Empfaengers. Alles andere wurde durch die UBRIR und allenfalls noch durch die Korrespondenzbank erweitert und erledigt.

Hoffe dir bzw. deinem Kunden informativ damit geholfen zu haben.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 790
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von Bobsie » Dienstag 24. Dezember 2019, 22:20

Damit geht es: https://paysend.com/
Überweisungen bis zu umgerechnet 1000 Dollar / Tag sind möglich. Das Einfachste dabei sind Überwesungen von Kreditkarte / Visakarte zu Kreditkarte / Visakarte, zum Tageskurs.
Eine Überweisung kostet 1,50 Euro. Das ganze ist in etwa 10 Minuten auf dem Konto des Emfängers. Ich nutze diese Möglichkeit, seit dem ich in Russland lebe, nur eben den umgekehrten Weg.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2039
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von kamensky » Dienstag 24. Dezember 2019, 22:32

Bobsie hat geschrieben:
Dienstag 24. Dezember 2019, 22:20
Damit geht es: https://paysend.com/
Überweisungen bis zu umgerechnet 1000 Dollar / Tag sind möglich. Das Einfachste dabei sind Überwesungen von Kreditkarte / Visakarte zu Kreditkarte / Visakarte, zum Tageskurs.
Eine Überweisung kostet 1,50 Euro. Das ganze ist in etwa 10 Minuten auf dem Konto des Emfängers. Ich nutze diese Möglichkeit, seit dem ich in Russland lebe, nur eben den umgekehrten Weg.
Interessante Alternative!

Moeglicherweise kann man davon einmal Gebrauch machen, denn Man(n), Frau weiss ja nie in welche Situationen man unverhofft geraten kann!

Danke dir @Bobsie

Schoene Feiertage! ;)
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 790
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von Bobsie » Dienstag 24. Dezember 2019, 23:00

Danke, ebnfalls, aber bis Weihnachten ist ja noch ein wenig Zeit, ich halte mich da an die Landesspielregeln, obwohl meine (russische) Frau heute schon etwas geschenkt haben wollte. Sie hat wohl zu lange in Deutschland gelebt :shock:

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12356
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von Norbert » Dienstag 31. Dezember 2019, 02:48

Ich vermute, dass der Bekannte in Russland keine verbotene Valuta-Operation machen möchte, auf welche tatsächlich eine Strafe von 70 bis 100 % der Summe vorgesehen ist. Und grundsätzlich ist erst einmal jegliche Operation in Fremdwährung verboten, dann definiert das Gesetz jedoch einige Ausnahmen. Soweit mir bekannt, sind Überweisungen an Nichtresidenten in vielen Fällen explizit erlaubt.

Nun ist der russische Rubel sicher kaum eine Währung, die in Deutschland viele Banken anbieten werden.

Ich hätte vermutet, dass Du einfach RUB auf ein EUR-Konto schickst, und es automatisch (zu einem mehr oder weniger günstigen Kurs) umgetauscht wird. Aber dies hast Du schon probiert und es hat nicht geklappt.

Alternativen, die mir spontan einfallen: (1) Der Kunde prüft, ob er doch EUR überweisen kann. (2) Du eröffnest in Deutschland ein RUB-Konto. (3) Du gehst über eine Korrespondenzbank, die umwandelt (bei der DKB wird man Dir da aber kaum weiterhelfen können). (4) Du eröffnest ein Privatkonto in Russland, konvertierst da selbst und überweist weiter.

natalinka
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2019, 20:14

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von natalinka » Dienstag 31. Dezember 2019, 12:53

Danke für die Antwort, Norbert. Eine Rückfrage zu Option 2: Sind da irgendwelche Schwierigkeiten für den russischen Absender des Geldes zu erwarten ? Es handelt sich ja für den russischen Absender immer noch um eine Auslandsüberweisung. Wird das von allen Banken des russischen Absenders gleichermaßen unterstützt ? Wie sieht es mit Gebühren für eine solche Auslandsüberweisung aus ? Vielleicht kennst Du eine solche Bank in der DACH, wo man ein RUB-Konto eröffnen kann?

Ich wünsche Dir und allen Lesern einen Guten Rutsch ins neue Jahr !
Natalia

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12356
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von Norbert » Dienstag 31. Dezember 2019, 13:05

Ich sehe eher das Problem, eine deutsche Bank zu finden, welche Dir Konten in RUB anbietet.

Diese Valutagesetze sind etwas irre. Eine Überweisung in andere Länder ist wesentlich weniger reglementiert, als eine Überweisung in einer Fremdwährung.

Die Gebühren hängen von der absendenden Bank ab. Bis zu 50 Euro können da zusammenkommen, aber manche Konten haben Auslandsüberweisungen auch kostenlos im Tarif enthalten. Wer die Gebühren zahlt, entscheidet der Absender, für Dich am günstigsten wäre der Modus OUR, fair wäre ebenso SHARE, unverschämt fände ich BEN.

Aber wie bereits zuvor geschrieben: Sowohl eine RUB-Überweisung auf ein EUR-Konto sollte meiner Meinung nach funktionieren, als auch dein Auftraggeber in EUR überweisen können. Er muss nur wollen.

natalinka
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2019, 20:14

Re: Überweisung in RUBEL aus RU nach Deutschland

Beitrag von natalinka » Samstag 4. Januar 2020, 22:10

Danke für deine Antwort, Norbert!
Ich habe tatsächlich jetzt die Überweisung bekommen. Es hat sehr sehr lange gedauert, etwa drei Wochen bis mein Kunde aus Jekaterinburg die richtigen Daten eingegeben hat. Es hat tatsächlich mit der Korrespondenzbank geklappt...aber da musste ich selber Alles in die Hand nehmen und bei dieser Zwischenbank anrufen.
Und inzwischen habe ich es raus gefunden, dass Sberbank in Deutschland eine Niederlassung hat und man könnte dort eine RUBEL-Konto eröffnen.
Aber als nächstes werde ich eine RUBEL-Konto in Russland eröffnen, damit ich meinem Kunden das Leben erleichtern kann und mir auch. Aber erst bei meinem nächsten Besuch in Russland.
Hier bin ich mir noch nicht sicher, bei welcher Bank ich es machen werde. Als erstes habe ich an Raiffeisenbank gedacht, da sie sowohl in Russland als auch in Deutschland/Schweiz aktiv sind.
Hast du für mich eine Empfehlung?
Danke und ein schönen Abend!
LG aus Konstanz
Natalia



Antworten

Zurück zu „#Geldtransfer| #Banken | #Zahlungsverkehr“