Bankkosten

Wer sich hier auskennt, kann eine Menge Geld sparen. Tips und Insider-Infos sind jederzeit willkommen.

Moderator: zimdriver

Antworten
Jonny70
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 6. November 2009, 17:42

Bankkosten

Beitrag von Jonny70 » Mittwoch 29. Mai 2013, 20:33

Hallo

Meine Frau fliegt nach Kirgisistan. Kann Sie mit der Volksbank Karte dort Geld abheben ? Wenn ja wie sind ca. die Gebühren ?

Gruss Jonny



Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Bankkosten

Beitrag von Anelya » Mittwoch 29. Mai 2013, 20:54

Was für eine Karte meinst du denn genau? Ich kenne den Ausdruck Volksbank-Karte leider nicht.

Es gibt von der Volksbank herausgegebene EC-Karten, die funktionieren an einigen wenigen Bankautomaten in Bishkek, aber nicht zuverlässig. Mit Kreditkarten (egal von welcher Bank) hatte ich immer mehr Glück. Ich würde mir bei Ankunft am Flughafen einen ordentlichen Vorrat an Bargeld holen - außerhalb von Bishkek gibt es nur sehr vereinzelt Bankautomaten, und die funktionieren genau dann immer nicht, wenn man sie gerade braucht....

Überhaupt würde ich zur Sicherheit Bargeld mitnehmen und dort tauschen.

Es kann natürlich sein, dass sich das inzwischen alles fundamental geändert hat - ich war vor drei Jahren das letzte mal in Kirgistan. Verlassen würde ich mich auf ein funktionierendes Kreditkartenwesen außerhalb von Bishkek allerdings immer noch nicht.

Jonny70
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 6. November 2009, 17:42

Re: Bankkosten

Beitrag von Jonny70 » Mittwoch 29. Mai 2013, 20:58

Hallo

Ja genau , EC-Karte. Gibt es denn zb keine Internetseite wo man das prüfen kann ?

Gruss

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Bankkosten

Beitrag von Anelya » Mittwoch 29. Mai 2013, 21:06

Ich kenne keine Internetseite. Und selbst wenn: Oft akzeptiert der Automat theoretisch EC-Karten, spuckt dann aber kein Bargeld aus. Oder ist ganz aus wegen Softwarefehler, Stromausfall etc. Das wird auch nicht unbedingt sofort repariert. Und eine Automatendichte wie in Deutschland gibt es auch in Bishkek nicht, das kann sehr aufwändig werden, wenn man schnell Bargeld braucht.

Ohne eine gewisse Summe an Bargeld würde ich nicht nach Kirgistan reisen (5,10, und 20-Euro-Scheine haben beim Umtausch einen etwas schlechteren Kurs, achte auf neue Scheine). Besucht deine Frau Verwandte? Vielleicht kann sie mit denen zu guten Kursen Geld tauschen, viele Kirgisen sparen ja in Euro oder Dollar. Es gibt aber auch in jeder größeren Stadt Wechselstuben.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Bankkosten

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 29. Mai 2013, 23:57

Bishkek: USD
Ich würde soviel mitnehmen, dass man auch ohne Bankomat um die Runden kommt. Mehr ist immer schön, aber betteln gehen macht keinen Spass.



Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Bankkosten

Beitrag von Anelya » Donnerstag 30. Mai 2013, 09:53

ja klar, USD werden auch problemlos akzeptiert. Wenn du EUR mitnimmst, sparst du dir halt den Umtausch EUR-USD und der Kurs ist auch nicht schlechter (wie gesagt, die Scheine sollten 50 Euro und größer sein, ansonsten gibt es leichte Kursabschläge, auch beim USD).

Antworten

Zurück zu „#Geldtransfer| #Banken | #Zahlungsverkehr“