Sicheres Trading

Wer sich hier auskennt, kann eine Menge Geld sparen. Tips und Insider-Infos sind jederzeit willkommen.

Moderator: zimdriver

Antworten
control
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 21:59

Sicheres Trading

Beitrag von control » Sonntag 26. Mai 2013, 23:24

Hallo,

wie kann ich sicher Überweisungen nach Russland schicken ohne die Gefahr hin an einen Betrüger gelandet zu sein?
Ansonsten suche ich mir hier einen seriösen Anbieter aus.
Zuletzt geändert von control am Mittwoch 29. Mai 2013, 04:10, insgesamt 1-mal geändert.



Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Sicheres Trading

Beitrag von Anelya » Montag 27. Mai 2013, 08:35

Um welche Summen geht es denn und wie oft willst du das machen?
Prinzipiell stehen dir ja ganz normale Banküberweisungen offen, das ist absolut sicher, fordert ein Konto auf deutscher und auf russischer Seite und kostet halt für jede Überweisung eine prozentuale Kommission.

Bist du sicher, dass es dir um "Trading" geht? Also wer auf internationalen Finanzmärkten handelt und sich dann nicht sicher ist, wie man Geld ins Ausland überweist, der sollte evt. vorsichtig sein bei Geldgeschäften. ;) Für Handel mit Derivaten etc.pp. stehen ja bestimmt auch noch andere Kanäle offen.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11455
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Sicheres Trading

Beitrag von bella_b33 » Montag 27. Mai 2013, 10:03

control hat geschrieben:Hallo,

wie kann ich sicher Überweisungen nach Russland schicken ohne die Gefahr hin an einen Betrüger gelandet zu sein?
Gegenfrage: Wie schickt man unsicher Überweisungen nach Russland? Du müsstest Deine Fragen schon ein wenig konkretisieren. Überweisen ist absolut kein Problem. Geht bei uns immer in unter 2 Tagen von DE über Transferbank zu unserer lokalen Bank. Bloß ob der Empfänger ein Betrüger ist oder nicht, wird Dir hier sicherlich keiner beantworten können ;).
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Sicheres Trading

Beitrag von Anelya » Montag 27. Mai 2013, 10:11

Unter "unsicheres Überweisen" verstand ich jetzt eine Möglichkeit a´la "Ich gebe dem Schaffner des Wagons Frankfurt-Moskau 10.000 Euro, der übergibt das dann in Moskau an den Fahrer des Busses Moskau-Penza, und der wiederum an eine Oma in der Marshrutka Penza-Lebedevka.... ;)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11455
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Sicheres Trading

Beitrag von bella_b33 » Montag 27. Mai 2013, 11:19

...und in Lebedevka trifft sich ja bekanntlich die Achse des Bösen mind. einmal pro Woche ;) :lol:

Okay, Western Union an Unbekannte sehe ich als ähnlich unsicher. Aber da wir hier von Trading-Spezialisten sprechen, wird doch Keiner von Denen so dumm sein und auf solche Erstklässler-Tricks reinfallen, oder?

Wie schon gesagt, Banküberweisung ist sicher, ich hab jedenfalls noch nix verloren
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3145
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sicheres Trading

Beitrag von Saboteur » Montag 27. Mai 2013, 13:36

Anelya hat geschrieben:Unter "unsicheres Überweisen" verstand ich jetzt eine Möglichkeit a´la "Ich gebe dem Schaffner des Wagons Frankfurt-Moskau 10.000 Euro, der übergibt das dann in Moskau an den Fahrer des Busses Moskau-Penza, und der wiederum an eine Oma in der Marshrutka Penza-Lebedevka.... ;)
das ist eine eher klassische analoge Überweisung :))
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Antworten

Zurück zu „#Geldtransfer| #Banken | #Zahlungsverkehr“